Bis zu 21 Grad: Jetzt startet der Frühling durch!

Am Wochenende steht uns der bisher wärmste Tag des Jahres in Haus. Am Sonntag werden stellenweise 20 oder sogar bis zu 21 Grad erreicht. Es ist dabei aber nicht überall sonnig und trocken.

Dominik Jung Dominik Jung 09 Mär 2018 - 06:50 UTC
Der Frühling kommt
Am Wochenende wird es sehr warm. Dazu gibt es am Sonntag im Osten auch viel Sonnenschein. Die Natur blüht auf.

Der Winter scheint jetzt erstmal überstanden zu sein. Direkt aus Spanien und Portugal strömt in den kommenden Tagen sehr warme Luft zu uns nach Deutschland. Die Temperaturen machen dann einen deutlichen Satz nach oben. Am Sonntag bekommen wir dann den bisher wärmsten Tag des Jahres: es sind bis zu 21 Grad möglich.

Auch der Samstag bringt bereits 6 bis 18 Grad. Die Luft ist allerdings nicht trocken. Mit ihr kommen viele Wolken und immer wieder fällt Regen. Der schönste Tag vom Wochenende wird der Sonntag sein und das besonders nach Osten und Südosten hin. Im Westen ist es nur vormittags schön. Doch ab Mittag bringen dichte Wolken in Nordrhein-Westfalen, Hessen, dem Saarland und Rheinland-Pfalz schon wieder Regen. Es gibt also nicht für alle einen durchweg schönen und sonnigen Sonntag.

Kein neuer Wintereinbruch in Sicht - kommende Woche bleibt sehr mild

Auch in den nächsten Tagen ist kein neuer Wintereinbruch in Sicht. Die kalte Luft zieht sich weit nach Ost- und Nordeuropa zurück. Sie liegt aber weiterhin auf der Lauer.

Am Montag gibt es bei 9 bis 16 Grad viele Wolken und zeitweise fällt Regen. Auch der Dienstag bringt viele Wolken. Stellenweise kann es dabei etwas Regen geben. Mit 7 bis 13 Grad bleibt es aber weiterhin recht mild. Am Mittwoch und Donnerstag bekommen wir dann einen neuen Schub Warmluft ab und die Temperaturen machen wieder einen deutlichen Satz nach oben.

Verbreitet sind dann 12 bis 19 Grad möglich. Vielleicht kann sogar wieder die 20-Grad-Marke erreicht werden. Von Freitag bis Samstag gibt es dann immer wieder Wolken und etwas Regen. Die Temperaturen erreichen dabei 7 bis 15 Grad.

Bleibt es bis Osten so mild?

Das warme und vielfach feuchte Wetter lässt die Natur ordentlich aufblühen und ruft damit auch die Pollen auf dem Plan. Die werden in den kommenden Tagen wieder deutlich verstärkt unterwegs sein und Millionen von Allergikern ärgern.

Ob das warme Wetter bis Ostern anhalten wird, kann man heute noch nicht sagen. Es gibt eine alte bekannte Bauernregel und die besagt: Weihnachten im Klee, Ostern im Schnee.

Das bedeutet: Wenn es an Weihnachten mild und freundlich war, dann kann es häufig zu Ostern spätwinterlich werden. Das war in den vergangenen Jahren öfters mal der Fall. Ob das aber auch dieses Jahr der Fall sein wird, kann man derzeit noch nicht seriös vorhersagen. Die Wettermodelle können derzeit maximal 10 bis 16 Tage in die Zukunft blicken.

Wir bei daswetter.com halten Euch aber auf jeden Fall auf dem Laufenden!

Werbung