Heftiges Unwetter versenkt Berlin!

Nach dem Unwetter ist vor dem Unwetter. Nach den heftigen Gewitter in der Nacht zu Mittwoch, gab es am Mittwochabend in Berlin neue Unwetter. Derzeit ist der Zugverkehr in Berlin eingestellt.

Johannes Habermehl Johannes Habermehl 12 Juni 2019 - 19:46 UTC

Tief Jörn ließ es auch am Mittwochabend wieder ordentlich krachen und wieder war Berlin voll getroffen. Bereits in der Nacht zu Mittwoch gab es heftige Unwetter mit bis zu 50 Liter Regen pro Quadratmeter. Kurz nach 18 Uhr am Mittwochabend ging es dann schon wieder los. Es zogen aus Südwesten starke Gewitter auf und es fiel heftiger Regen. Zahlreiche Bäume stürzten um und die Bahn stellte den Zugverkehr im weiteren Verlauf komplett ein. Derzeit fahren nach, in, und von Berlin auch keine Fernzüge mehr. Zahlreiche Oberleitungen sind beschädigt.

Die Feuerwehr hatte zwischenzeitlich de Ausnahmezustand über die Stadt verhängt. Damit hatten Einsätze bei denen es um Leben und Tod ging Vorang vor allen anderen Unwetter-Einsätzen. Bei den Unwettern fielen erneut bis zu 40 Liter Regen pro Quadratmeter vom Himmel. Viele Straßen und Keller standen unter Wasser. Bei der Deutschen Bahng ging nichts mehr bzw. geht jetzt am Abend immer noch nichts. Alle Fernzüge stehen in Berlin still. Auch der Regionalverkehr und die S-Bahnen haben Probleme.

Bereits am Montag gab es rund um München und in der Stadt heftige Unwetter. Da war besonders Hagel ein Thema. Autoscheiben gingen zu Bruch. Dachfenster wurden zerstört und Rolläden wurden von den Hagelgeschossen durchsiebt. Nun wird es erstmal etwas ruhiger. Doch neue Hitze mit Unwetter ist ab Samstag zu erwarten. Dann geht es in die nächste Runde!

Werbung