StoreWindows10

Johannes Habermehl

Redaktion / 55 Artikel

Das Wetter hat mich immer fasziniert und wahnsinnig interessiert. Als kleiner Jungs bekam ich schon frühzeitig eine kleine Kamera geschenkt und habe damit oft das Wetter fotografiert. Auch heute beobachte ich gerne das Wetter mit all seinen Phänomen und Facetten. Daneben interessiere ich mich auch für Astronomie und beobachte gelegentlich den nächtlichen Sternenhimmel.

Werbung

Artikel von Johannes Habermehl

Der Winter beißt sich kommende Woche in Deutschland fest!

Der Winter setzt sich in den nächsten Tagen fest. Die Temperaturen rutschen immer öfters unter den Gefrierpunkt. Besonders nachts wird es zunehmend frostig. Lokal sind Tiefstwerte unter minus 15 Grad möglich. Besonders über Schnee sind bis zu minus 20 Grad drin. Dazu kommt stellenweise Schneefall auf.

Totale Monfinsternis: Wo kann man am Montag den Blutmond sehen?

Zum letzten Mal konnte man im vergangenen Juli den Blutmond sehen. Diesen Montag ist es nun wieder soweit. Am frühen Montagmorgen gibt es einen Blutmond. Bei der totalen Mondfinsternis leuchtet der Mond rötlich. Frühaufsteher müssen sich aber warm anziehen. Es ist eisig kalt. Wo ist die Sicht am besten?

Total eingeschneit: Ey Mann, wo ist mein Auto?

Bei den ganzen Schneemassen in Süddeutschland und im Alpenraum kann man schnell schon mal den Überblick verlieren. Da versinkt auch ganz schnell ein Auto unter Bergen von Schnee. In unserem Video zeigen wir Euch die kuriosesten Auto-Schnee-Episoden.

Eisiger und schneereicher Februar 2019!

Das Schneechaos in den Alpen ist nun langsam aber sicher vorbei. Doch nun droht neues Ungemach. US-Wetterexperten rechnen mit einem eisigen und schneereichen Februar 2019 und das nicht nur in ganz Deutschland, sondern auch in weiten Teilen Europas.

In den Alpen extremes Unwetter: Schneesturm und Lawinengefahr!

Die Lage in den Alpen spitzt sich in den nächsten 48 Stunden weiter zu. Es haben neue Schneefälle eingesetzt. Regional werden 1 bis 1,5 Meter Neuschnee erwartet, ganz vereinzelt sind sogar Mengen bis 2 Meter möglich. Damit steigt die Schneelast dramatisch an.

Wetter am Wochenende: Schwerer Sturm zieht auf!

Das Wetter wird immer dramatischer. Nun schneien auch Orte im Erzgebirge total ein. Der Schneefall dauert bis zum Freitag an. Am Wochenende droht das nächste Ungemacht. Wir müssen uns am Sonntag auf einen schweren Sturm einstellen. Selbst in tiefen Lagen sind schwere Sturmböen möglich.

Horror-Aussichten für den Winter 2019!

Schlimme Aussichten für den Winter. In den Alpen droht ein noch nie dagewesenes Schneechaos. Der Dauerschneefall hält an. Im Rest des Landes scheint der Winter dagegen weitgehend auszufallen. Echtes Winterwetter kann sich in weiten Teilen Deutschlands nicht durchsetzen.

Lage spitzt sich dramatisch zu: In den Alpen weitere Schneemassen!

Dramatische Meldungen erreichen uns aus den Alpen. Binnen weniger Tage sind bis zu 3 Meter Schnee gefallen und ein Ende des Schnee-Dramas ist weiterhin nicht in Sicht. Bis zum kommenden Wochenenden sind erneut 1 bis 2 Meter Neuschnee möglich. Es herrscht Lebensgefahr.

Eiskalt erwischt: Italien versinkt im Schnee!

Der Winter gibt Vollgas. Nicht nur in Osteuropa ist es kalt und schneereich, selbst in Süditalien toben derzeit kräftige Schneefälle und dort ist man so eine krasse Winterwetterlage überhaupt nicht gewohnt. Unser Video gibt Euch einen Überblick über die aktuelle Lage.

Hitze-Alarm beim Dschungelcamp von RTL!

Am 11. Januar 2019 startet auf RTL die neue Staffel des Dschungelcamps und dieses Mal könnte es extrem heiß werden. Australien wird derzeit von einer unerträglichen Hitzewelle heimgesucht. Vielfach werden 40 Grad und mehr erreicht, lokal sogar 49 Grad im Schatten.

Startet im Januar der Jahrhundertwinter?

Jahrhundertwinter, Polarwirbelsplit bringt Eis und Schnee. Die Meldungen überschlagen sich in diesen Tagen. Doch wie könnte es wettertechnisch im Januar 2019 wirklich werden. Wir haben einen Blick auf die aktuellen Monatsprognosen geworfen.

Nie mehr weiße Weihnachten?

Tagelang sah es wieder mal für Schnee zu Weihnachten ganz gut aus. Doch nun sind die Prognosen ins krasse Gegenteil umgeschlagen. Es wird mild und nass. Bekommen wir nie mehr weiße Weihnachten?

Nach dem Schnee bis 14 Grad am 4. Advent?

Endlich Schnee! Aus Westen schneit es heute teils kräftig und es wird bis runter weiß. Doch am 4. Advent könnte es zu einem Frühlingserwachen kommen. Es sind Werte bus 14 Grad möglich.

Der Winter schlägt zu: Frost und glatte Straßen!

Mit dem Nachtfrost kommt die Glätte. In höheren Lagen ist es auch am Tag frostig und sehr glatt. Die winterliche Wetterlage dauert mindestens bis Samstag an. Das Weihnachtswetter ist noch extrem unsicher.

Orkanböen und kommende Woche Schnee!

Der zweite Advent brachte wie erwartet viel Wind und sogar Orkanen über 150 km/h. Kommende Woche kommt es nun zu Schneefall bis in tiefe Lagen. Kann sich der Winter festsetzen?

Nach den Überschwemmungen kommt der Winter!

Erst fiel monatelang fast nix vom Himmel und nun gab es regional so viel Regen, dass gleich ganze Keller vollgelaufen sind. Nächste Woche könnte es dann markant kälter werden. Kommt der Winter?

Von der Mega-Dürre direkt ins Hochwasser?

Erst monatelange Trockenheit und jetzt das: Sintflutartige Regenfälle stehen in Deutschland an. Dazu noch ordentlich viel Sturm, vielleicht sogar schwerer Sturm. Aber wo ist denn der Winter?

Wird der Dezember frühlingshaft warm?

Das ganze Jahr war bisher zu warm. Nun steht der Dezember vor der Tür und auch der könnte recht mild starten. Nächste Woche sind bis zu 16 Grad drin. Wird der gesamte Monat extrem zu warm?

Fällt der Winter 2018/19 komplett aus?

Panik unter allen Winterfreunden. Es will sich auch in den kommenden 7 bis 10 Tagen einfach kein Winterwetter einstellen. Manche glauben sogar schon, dass der Winter komplett ausfallen könnte.

Weiter