daswetter.com
Fabian Siegmann

Fabian Siegmann

Meteorologe - 23 artikel

Als Windsurfer fand Fabian Siegmann schon in jungen Jahren Interesse an Wind & Wetter. Insbesondere der für den Bodensee bekannte, aber häufig von den Wettermodellen fehlerhaft vorhergesagte Föhnsturm weckte die Faszination für atmosphärische Prozesse.

Fabian entschied sich für ein Studium der Meteorologie am Karlsruher Institut für Technologie und schloss dieses im Jahr 2022 mit dem Abschluss Master of Science erfolgreich ab.

Schon während des Studiums sammelte Fabian viel praktische Berufserfahrung. Seit 2018 berichtet er auf der Website wettergefahren-fruehwarnung.de über Extremwetter in Deutschland und dem Rest der Welt. Seit 2019 arbeitet Fabian als freiberuflicher Meteorologe und steht als Wetterberatung im Motorsport sowie im Festival- und Eventbereich zur Verfügung.

Seit Oktober 2022 berichtet er bei daswetter.com über spannende Wetterphänomene.

Artikel von Fabian Siegmann

Hagel im Sommer, Schnee im Winter. Wie entstehen die Eiskristalle?
Wissenschaft

Hagel im Sommer, Schnee im Winter. Wie entstehen die Eiskristalle?

Hagel, Graupel, Schnee. Alle drei Niederschlagsarten bestehen aus gefrorenem Wasser, also aus Eis. Trotzdem könnten sie unterschiedlicher kaum sein - während Schneeflocken wunderschön und einzigartig sind, hat Hagel eine unglaubliche Zerstörungskraft. Doch wovon hängt es eigentlich ab, welche der Niederschlagsarten entsteht?

Azorenhoch und Islandtief: Was bedeutet das für Mitteleuropa?
Aktuell

Azorenhoch und Islandtief: Was bedeutet das für Mitteleuropa?

Azorenhoch und Islandtief. Zwei wichtige Spielmacher über dem Atlantik, die mitverantwortlich für unser Wetter in Deutschland sind. Doch wie genau sieht eigentlich die klassische Azorenhoch-Islandtief Wetterlage aus und was passiert, wenn die synoptische Lage mal davon abweicht?

Mehrere Sonnen am Himmel!? So entstehen Nebensonnen!
Wissenschaft

Mehrere Sonnen am Himmel!? So entstehen Nebensonnen!

Wer alles doppelt sieht, der sollte vermutlich einen Augenaurzt aufsuchen. Beschränkt sich das Phänomen allerdings nur auf die Sonne, so handelt es sich dabei häufig um ein optisches Phänomen der Atmosphäre. Sogenannte Nebensonnen sind auch von Deutschland aus häufig sichtbar.

Bis zu 160 km/h im Südwesten. Erneuter Sturm am Montag!
Aktuell

Bis zu 160 km/h im Südwesten. Erneuter Sturm am Montag!

Nach "Frederic" I und II sorgt am Montag noch einmal das Tiefdruckgebiet "Gero" für Sturm. Das kleine Randtief zieht über Deutschland hinweg und bringt dabei vor allem für den Südwesten stürmische Verhältnisse. Auf den Vogesen und im Schwarzwald sind bis zu 160 km/h möglich.

Es bleibt mild: Wärmster Januar aller Zeiten?
Aktuell

Es bleibt mild: Wärmster Januar aller Zeiten?

Ein Januar auf Rekordkurs: 8,0 °C beträgt die deutschlandweite Durchschnittstemperatur der ersten Januardekade - ein Wert, den man sonst aus dem April kennt. Wird der Monat mit neuem Wärmerekord in die Geschichte eingehen oder kommt doch noch die Kältepeitsche?

Wind und Regen. Wie lange denn noch?
Aktuell

Wind und Regen. Wie lange denn noch?

Die West-Wetterlagen nehmen aktuell kein Ende. Der Januar präsentiert sich derzeit nicht von seiner winterlichsten Seite. Ob uns schon bald wieder ein Wintermärchen wie zum Beginn des vergangenen Dezembers erwartet, erfahrt ihr im Artikel.

2022 geht zu Ende. Ein vorläufiger Rückblick!
Aktuell

2022 geht zu Ende. Ein vorläufiger Rückblick!

Angesichts der eisigen Kälte in der ersten Dezemberhälfte kommt das vielleicht etwas überraschend, aber: 2022 wird deutschlandweit das wärmste Jahr seit Beginn der Wetterbeobachtungen. Auch die Sonnenscheindauer ist überdurchschnittlich, die Niederschlagssumme dagegen nahe am Durchschnitt. Sündhaft teure Extremereignisse wie das Ahrtal-Hochwasser 2021 blieben aus.

Sturm an Silvester - Warum das gut wäre!
Aktuell

Sturm an Silvester - Warum das gut wäre!

Für viele ist es eines des größten Highlights der Jahres, zur manche ist es Tradition, für einige auch einfach nur lästig. Die Rede ist vom Silvesterfeuerwerk. Oft steht das Feuerwerk wegen freigesetztem Feinstaub in der Kritik. In den vergangenen Jahren gab es aufgrund von Kontaktbeschränkungen ohnehin ein Böllerverbot. Die aktuelle Wetterprognose gibt auch dieses Jahr Hoffnung auf geringe Feinstaubbelastung - trotz der Erlaubnis zum Böllern.

-40 °C in Wyoming! Bombenzyklone in den USA
Aktuell

-40 °C in Wyoming! Bombenzyklone in den USA

Während die Kälte mittlerweile aus allen Ecken Deutschlands herausgetrieben wurde, legt der Winter auf der anderen Seite des Atlantiks erst richtig los. Eine Bombenzyklone sorgt in den USA für Temperaturen um -40 °C und einen halben Meter Neuschnee.

Inversionswetterlage: Unten kalt, oben warm!
Aktuell

Inversionswetterlage: Unten kalt, oben warm!

Nach einer klirrend kalten ersten Dezemberhälfte soll der Rest des Jahres nun deutlich milder verlaufen. Die warme Luft ist bereits in Deutschland angekommen, doch durch eine Inversionslage hält sich die Kälte in den Tälern und Senken noch hartnäckig.

Kalifornien: Erst ein Meter Neuschnee, jetzt kalte Polarluft!
Aktuell

Kalifornien: Erst ein Meter Neuschnee, jetzt kalte Polarluft!

Der Winter hat Mitteleuropa derzeit fest im Griff. Trotzdem lohnt sich ein Blick über den Teich, denn auch im Westen der USA gab es beachtliche Mengen an Neuschnee. Ein riesiger Trog sorgt in den kommenden Tagen nun für klirrende Kälte.

Weiße Weihnachten? Pünktlich zur Weihnachtswoche wird es milder
Vorhersage

Weiße Weihnachten? Pünktlich zur Weihnachtswoche wird es milder

Der Dezember verläuft bisher unüblich kalt und vielerorts auch schneereich. Weiße Weihnachten scheinen dieses Jahr so nahe greifbar wie lange nicht mehr, doch jetzt wo es die ersten seriösen Vorhersagen möglich sind, erfahren die Hoffnungen zunächst einen Dämpfer.

Werden Wirbelstürme wirklich immer häufiger? So verlief die Hurrikansaison!
Aktuell

Werden Wirbelstürme wirklich immer häufiger? So verlief die Hurrikansaison!

Die atlantische Hurrikansaison 2022 ist Geschichte. Nach einer ursprünglichen Prognose, die auf einen überdurchschnittlich aktiven Verlauf hindeutete, fiel die Saison sogar eher unterdurchschnittlich aus. Warum es sich für trotzdem so anfühlen kann als würden Wirbelstürme immer häufiger werden, lest Ihr im Artikel.

Heftige Überschwemmungen in Australien!
Aktuell

Heftige Überschwemmungen in Australien!

Während die Tage in Mitteleuropa kürzer werden, ist es auf der Südhalbkugel umgekehrt. Hier hält der Sommer Einzug - in Süden und Osten Australiens fällt der Sommer bisher regnerisch aus. In den vergangenen Tagen kam es zu kräftigen Schauern und Gewittern, die verheerende Überflutungen herbeigeführt haben.

Tote Hose? Atlantische Hurrikansaison mit Anlaufschwierigkeiten
Aktuell

Tote Hose? Atlantische Hurrikansaison mit Anlaufschwierigkeiten

Die Hurrikansaison 2022 begann extrem schwach, auch im weiteren Verlauf verlief die Saison eher unterdurchschnittlich. In den weiteren Ozeanen bleiben tropische Wirbelstürme ebenso eher die Seltenheit. Nur Zufall oder lässt sich hier ein Trend erkennen?

28.7 °C in Müllheim: Die aktuelle Rekordwärme in Zahlen!
Aktuell

28.7 °C in Müllheim: Die aktuelle Rekordwärme in Zahlen!

Der Oktober heizt am letzten Wochenende nochmal richtig ein. Mit 28.7 °C kam das Quecksilber in Müllheim sogar verdächtig nahe an die 30 °C Marke. Am Freitag kam es an einigen Stationen sogar zu neuen Monatsrekorden - und das am 28. Oktober!

Wellen in der Atmosphäre: die Kelvin-Helmholtz Instabilität!
Wissenschaft

Wellen in der Atmosphäre: die Kelvin-Helmholtz Instabilität!

Wellen kennt wohl jeder vom Meer, dem See oder dem Wellenbecken im Schwimmbad. Doch grundsätzlich können Wellen an jedem Übergang zweier Fluide (Gas oder Flüssigkeiten) auftreten. In der Atmosphäre nennt man dieses Phänomen Kelvin-Helmholtz Instabilität.

Wolke mit Loch! Wie entstehen Hole-Punch-Clouds?
Wissenschaft

Wolke mit Loch! Wie entstehen Hole-Punch-Clouds?

Die Atmosphäre hat viele spektakuläre Wolkenformationen zu bieten. Bei den sogenannten Hole-Punch-Clouds spielt der Übergang von der Flüssigwasserphase zur Eisphase eine wichtige Rolle. Warum sich diese Wolken bilden, ist bisher nicht vollständig geklärt, selbst der Mensch wird als Ursache nicht ausgeschlossen.

1 2