Wochenwetter: Kommt der Winter zurück?

Sonne und Wärme sind zum Wochenstart verflogen. Das Wochenwetter wird zunächst sehr wechselhaft ausfallen. Selbst in tiegen Lagen kann es Schneeflocken oder Graupel geben. Kommt der Winter zurück?

Johannes Habermehl Johannes Habermehl 25 Mär 2019 - 04:58 UTC
Frühling auf Eis
Die neue Woche startet mit Schneeregen- und Graupelschauern. Der Frühling liegt erstmal auf Eis.

In den höheren Lagen gibt es heute einen spätwinterlichen Hauch. Ab 400 bis 500 m schneit es derzeit in einigen Mittelgebirgen. Der Regen geht dort immer mehr in Schneeregen oder Schnee über. Bei besonders starken Schauern kann es sogar bis ganz runter Schneeflocken geben. Das ist heute typischen Aprilwetter. Neben Sonne und Wolken gibt es Regenschauer, Schneeregen und sogar Blitz und Donner. Die Kaltfront von Tief Louie überquert uns nämlich ab den Mittagstunden und dann kann es lokale Gewitter geben.

Der Start in die neue Arbeitswoche ist ziemlich ungemütlich und nass. Immer wieder gibt es Schauer. Dazu weht ein frischer, an der See und in den höheren Lagen auch starker Wind aus nordwestlichen Richtungen. Daher ist die Luft auch ziemlich frisch. Bis zum Nachmittag erreichen die Temperaturen 6 bis 11 Grad. In den Hochlagen der Mittelgebirge kommen die Tageswerte kaum über 0 Grad hinaus.

Ab Mittwoch Wetterberuhigung und Erwärmung

Das Tief bleibt uns auch noch in der Nacht zu Dienstag erhalten. Dann ziehen sich die Niederschläge an den Alpenrand zurück. Dort kann es dann bis in die Täler Schneeregen oder Schnee geben. Im Rest des Landes lockern die Wolken zeitweise auf. Bei plus 5 bis minus 3 Grad kann es auf den Straßen stellenweise glatt werden. Auch am Dienstag ist es noch leicht wechselhaft und mit 5 bis 12 Grad recht kühl.

Ab Mittwoch wird es dann langsam wieder freundlicher und die Temperaturen erreichen nachmittags schon wieder Werte zwischen 8 und 15 Grad. Das Hoch Irmelin kommt etwas näher an Deutschland herangerückt und deswegen ist es dann auch etwas beständiger. Schauer gibt es kaum noch. Allerdings sind besonders im Norden noch dichte Wolken unterwegs. Donnerstag und Freitag wird es dann sonniger und noch wärmer.

Neuer Temperatursturz nach einem warmen Samstag?

Die Höchstwerte erreichen am Donnerstag 9 bis 16 Grad und am Freitag 14 bis 19 Grad. Es gibt ein Gemisch aus Sonne und Wolken. Schauer sind eher selten. Allerdings ziehen immer wieder Wolkenfelder vorüber die der Sonne das Leben schwer machen. Der Samstag könnte dann mit 16 bis 21 Grad der wärmste Tag der Woche werden. Dabei scheint dann auch meist die Sonne.

Spannend wird es dann zum Sonntag. Dann könnte abermals eine Kaltfront über Deutschland hinwegrauschen und die drückt die Temperaturen in den Keller. Mehr als 6 bis 12 Grad sind dann nicht mehr drin und es wird wieder wechselhaft. Es sieht insgesamt so aus, als würde sich das unbeständige Wetter fortsetzen. Einzelne sonnige und warme Tage wechseln sich mit kühleren und unbeständigeren Tagen ab.

Werbung