Frühlingsanfang 2019: Wie wird das Wetter im Frühling 2019?

Heute ist kalendarischer Frühlingsanfang. Um genau 22.58 Uhr endet der Winter 2018/2019 und es startet das Frühjahr 2019. Der Auftakt könnte kaum besser sein, denn Hoch Hannelore bringt Sonnenschein. Doch wie geht das Wetter weiter?

Anneliese Lunkenheimer Anneliese Lunkenheimer 19 Mär 2019 - 21:00 UTC
frühlingsanfang 2019
Heute um 22.58 Uhr startet der Frühlings 2019. Dann ist der Winter 2018/2019 vorbei.

Hoch Hannelore verwöhnt uns pünktlich zum Frühlingsanfang 2019 mit reichlich Sonnenschein und steigenden Temperaturen. Lediglich der hohe Norden hat das Nachsehen. Im Norden von Niedersachsen sowie in Schleswig-Holstein ist der Himmel meist voller Wolken. Dort kann es stellenweise sogar etwas Regen geben. Im großen Rest des Landes lacht die Sonne vom Himmel. Doch wie geht das Wetter im Frühling 2019 weiter? Bleibt das warme Wetter erhalten oder wird es nochmal richtig kalt?

In den kommenden Tagen sieht die Wettervorhersage für den Frühling eher gute Karten. Es wird vielfach sonnig und auch sehr warm sein. Der wärmste Tag der Woche wird der Freitag werden. Dann klettern die Temperaturen auf 15 bis rund 21 Grad. Im Südwesten sind sogar bis zu 22 Grad drin. Dazu gibt es vielfach richtig viel Sonnenschein. Auch das Wochenende verspricht noch recht freundlich zu werden.

März wird überall zu warm ausfallen

Die Höchstwerte erreichen am Samstag 13 bis 20 Grad und am Sonntag werden 12 bis 19 Grad erwartet. Allerdings ziehen dann schon mehr Wolken vorüber. Zum Montag droht dann eine merklich Abkühlung auf Spitzenwerte um 10 Grad. Es strömt nämlich aus Nordwesten recht kühle Luft zu uns nach Deutschland. Die kann in Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und auch in Sachsen und Thüringen für Schneeregen bis in tiefe Lagen sorgen.

Bisher ist der März aber rund 2,6 Grad zu warm. Und diesen Wärmeüberschuss wird er auch in den kommenden Tagen kaum abbauen. Die nächsten warmen Tage sorgen dafür, dass diese positive Abweichung vom langjährigen Klimamittel erstmal noch weiter ansteigen wird. Die Abkühlung in der kommenden Woche wird den Wert nur noch marginal nach unten drücken.

April und Mai könnten ebenfalls zu warm werden

Auch im April und Mai deuten die langfristigen Wettermodelle darauf hin, dass es insgesamt sehr sonnig und recht trocken weitergehen könnte. Die langfristigen Wettermodelle des amerikanischen Wetterdienstes NOAA und auch die Prognosen vom europäischen Wetterdienst deuten insgesamt auf ein extrem warmes Frühjahr 2019 hin. Ob das auch zeitgleich viel Sonnenschein bedeutet, ist aber noch völlig offen. Den Parameter Sonnenschein kann man langfristig nicht abschätzen.

Vorhersage April 2019
Nicht nur der März, auch der April und der Mai könnten deutlich wärmer werden als im langjährigen Durchschnitt.

Wir können lediglich sagen, dass die Monate April und Mai sehr wahrscheinlich trockener und wärmer als im langjährigen klimatologischen Mittel ausfallen werden. Aber auch das ist nur eine erste grobe Abschätzung und darf keinesfalls als Wettervorhersage verstanden werden. Wie das Wetter an Ostern 2019 werden wir, das können wir damit jedenfalls heute noch nicht vorhersagen.

Werbung