Helau und Alaaf: Grau und kühl zum Saisonstart!

Heute um 11.11 Uhr beginnt in Deutschland in vielen Regionen die fünfte Jahreszeit. Fastnacht, Fasching oder Karneval. Jede Region hat ihren eigenen Namen. Doch spielt das Wetter heute mit?

Tim Weingärtner Tim Weingärtner 11 Nov 2019 - 09:24 UTC
Fastnachtswetter
Um 11.11 Uhr startet die fünfte Jahreszeit. Die Wetterlage ist etwas frisch. Zieht Euch warm an!

Die Närrinnen und Narren haben es heute nicht ganz so leicht. Die Wetterlage ist ziemlich grau und trüb. Zudem bleibt es aufgrun der dicken Wolken bzw. von Dunst und Nebel auch recht kühl. So messen wir in den Karnevalshochburgen Köln und Düsseldorf gerade mal 5 Grad. In Mainz waren es um kurz nach 10 Uhr nur 3 Grad.

Da helfen nur warme Kostüme oder sich ordentlich warm schunkeln. Die Wetterlage ist eben typisch für einen Novembertag. Es gibt viel Dunst und viel Nebel. Rund um Mainz rieselt sogar etwas Sprühregen vom Himmel. So richtig angenehm ist das alles nicht. Aber es könnte alles noch schlimmer kommen: Dauerregen! Der ist glücklicherweise heute nicht in Sicht. Erst zum Abend ziehen aus Westen Regenwolken auf.

Glätte in der Nacht zu Dienstag

Den ganzen Tag über sollte es meist trocken bleiben. Doch am späten Abend ziehen aus Westen Niederschläge auf und die bringen in den Lagen ab 400 bis 500 m teilweise Schneeregen oder Schnee. Da könnte es besonders in der Eifel, im Hunsrück oder auch im Westerwald und im Sauerland stellenweise weiß werden. Straßenglätte ist dann natürlich die Folge.

Wer also heute lange durchfeiert, sollte heute Nacht ganz vorsichtig unterwegs sein, um nicht im Straßengraben zu laden. Winterreifen sind nun wirklich allerhöchste Zeit. Zumal es auch in der kommenden Nacht wieder Bodenfrost geben wird. Die Straßen können oftmals spontan total glatt sein. Das gilt besonders auf Brücken und in Senken wo sich kalte Luft gerne ansammelt.

Restliche Woche wird grau

In den nächsten Tagen ist grau oftmals die dominierende Farbe. Sonnenschein ist eher Mangelware. Zwar kommt die Sonne hier und da mal raus, aber wo das genau der Fall sein wird, das kann man im Voraus kaum sagen. Da spielen wir eine Art Nebel-Bingo. Besonders in Flusslagen bleibt es den ganzen Tag trüb und grau. Stellenweise gibt es auch weiterhin Nachtfrost.

Die Mischung aus Nebel und Bodenfrost ist natürlich auch im Rest der Woche eine gefährliche Mischung. Da kann man schnell mal ausrutschen oder eben beim Autofahren ins Schleudern kommen. Ein heftiger und nachhaltiger Wintereinbruch ist erstmal nicht in Sicht!

Werbung