Wettersturz zum Fastnachtswochenende!

Bis weit in die nächste Woche hinein geht das sonnige und warme Wetter weiter. Doch dann droht ein drastischer Wetterwechsel. Der hohe Luftdruck zieht ab und macht Platz für typisches Westwindwetter. Zum Rosenmontag könnte es sogar stürmisch werden.

Anneliese Lunkenheimer Anneliese Lunkenheimer 24 Feb 2019 - 07:32 UTC
Sturmgefahr
Genau zu Fastnacht droht in Deutschland stürmisches und auch nasses Wetter.

Hoch Frauke bringt Sonne satt und das geht noch mindestens bis einschließlich Mittwoch so. Doch dann werden die Wolken langsam zahlreicher und am Donnerstag kann es im Norden schon etwas Regen geben. Eine richtig markante Umstellung der Wetterlage könnte es dann zum Samstag oder Sonntag hin geben.

Dann könnte die typische Westwindwetterlage wieder aufleben und richtig viel Wind bringen. Selbst ein Sturm wäre nach den aktuellen Berechnungen am Rosenmontag oder am Fastnachtsdienstag möglich. Da sollten alle Freunde des Fastnacht den Wetterbericht hier auf daswetter.com in den kommenden Tagen genau um Auge behalten.

Zur Wochenmitte Höhepunkt der ungewöhnlichen Februar-Wärme

Am Montag werden 13 bis 18 Grad erwartet. Lediglich am frühen Morgen ist es stellenweise noch etwas frostig. Stellenweise gibt es auch noch Dunst oder Nebel. Doch das verzieht sich ganz schnell wieder und dann steht einem sonnigen und trockenen Frühlingstag kaum noch etwas im Weg.

Wärme-Höhepunkt
Am Mittwoch erreicht die Februar-Wärme ihren Höhepunkt. Es werden verbreitet 15 bis 20 Grad erreicht. Stellenweise auch noch etwas mehr.

Am Dienstag klettern die Temperaturen bei viel Sonnenschein auf 13 bis 20 Grad. Das ist für die Jahreszeit wirklich ungewöhnlich warm. Normal wären diese Werte erst für Ende März oder eher Anfang April. Und auch der Mittwoch setzt in Sachen Wärme noch eins drauf. Die Spitzenwerte erreichen 14 bis 21 Grad, im Westen sind sogar 22 oder 23 Grad möglich. Weiterhin lacht die Sonne vom blauen Himmel.

Wetterwechsel zum Fastnachtswochenende

Am Donnerstag ist das durchweg sonnige Wetter dann wahrscheinlich schon vorbei. Stellenweise ziehen Wolken vorüber. Die bringen im Norden etwas Regen. Entlang der Karnevalshochburgen am Rhein bleibt es allerdings noch trocken und es wird mit bis zu 20 Grad dort auch nochmal sehr warm. Insgesamt geht es dann am Freitag, Samstag und Sonntag etwas unbeständiger weiter. Kalt wird es aber nicht. Die Höchstwerte erreichen am Freitag 9 bis 16 Grad, am Samstag 13 bis 18 Grad und am Sonntag sind 11 bis 16 Grad drin.

Am Rosenmontag und Fastnachtsdienstag scheint es dann eher sehr nass und windig zu werden. Es wird zeitweise sogar richtig stürmisch. Da sollte man die Wetterlage genau im Auge behalten, damit man ein größeres Sturmereignis rechtzeitig erkennt. Das wäre für die Rosenmontagszüge fatal.

Werbung