StoreWindows10

Aprilsommer bringt 30 Grad!

Dieser April hält sich immer mehr für einen Sommermonat. Es gab bisher schon drei Sommertage und dazu auch starke Gewitter. Nun könnte nächste Woche die 30-Grad-Marke geknackt werden.

Dominik Jung Dominik Jung 12 Apr 2018 - 09:00 UTC
Es wird heiß
Nächste Woche kommt der Aprilsommer. Dann lohnt sich ein Sprung ins kühle Nass.


Jetzt wird es immer wärmer. Wie schon am Dienstag von meinem Kollegen Johannes Habermehl in Aussicht gestellt, wird in der kommenden Woche die 30-Grad-Marke geknackt werden. Das ist dann der erste Hitzetag des Jahres 2018. Der April hält sich offenbar für einen Sommermonat.

Erst hatten wir es mit einem Märzwinter zu tun und nun scheint sich ein Aprilsommer zu etablieren. Das Wetter dazu gestaltet sich zusätzlich sehr sommerlich. In der Nacht zum Mittwoch gab es im Westen zum Teil heftige Gewitter mit Starkregen und kleinkörnigem Hagel. Lokal fielen binnen weniger Stunden 30 bis 40 Liter Niederschlag pro Quadratmeter. Stellenweise kam es zu kleineren Überflutungen. Blitzschläge lösten Brände aus.

30-Grad-Marke könnte am Dienstag und Mittwoch erreicht werden

Am Donnerstag werden an der Ostsee 12 bis 18 Grad erwartet. Sonst erwärmt sich die Luft auf 19 bis 27 Grad. Dabei wird es im östlichen Brandenburg sehr wahrscheinlich am wärmsten. Dazu gibt es ein Gemisch aus Sonne und Wolken, später sind auch wieder einzelne Gewitter möglich.

Am Freitag liegt quer über Deutschland ein Regenband. Dort werden maximal 8 bis 12 Grad erwartet. Am meisten Niederschlag fällt von Niedersachsen bis nach Thüringen. Sonst scheint hin und wieder die Sonne und die Temperaturen klettern auf 15 bis 23 Grad.

Das Wochenende wird überwiegend freundlich ausfallen. Vielfach scheint die Sonne. Am Samstag kann es im Nordwesten einzelne Schauer und Gewitter geben. Sonst ist es überwiegend trocken. Dabei werden am Samstag 17 bis 25 und am Sonntag 20 bis 28 Grad erwartet.

Nachmittags drohen Unwetter
Neben der ungewöhnlichen Wärme kann es immer wieder zu heftigen Gewittern mit Starkregen und Hagel kommen.


Danach wird es mit Stand heute immer wärmer. Dann kann am Dienstag und auch am Mittwoch kurzzeitig die 30-Grad-Marke erreicht werden. Das wäre am ehesten in Brandenburg, in Nordrhein-Westfalen und am Oberrhein der Fall.

Gewitterlage wie im Hochsommer

Die Gewitter lassen dann aber nicht lange auf sich warten. Besonders an den Nachmittagen muss man in der kommenden Woche mit teils heftigen Gewitter bis hin zu Unwettern rechnen. Dabei kommt es zu Starkregen, Sturmböen und mitunter auch Hagel.

Derzeit ist kein Kälterückfall in Sicht. Der warme April setzt sich einfach voll und scheint sich für den Juni zu halten...

Werbung