daswetter.com

Orionnebel: NASA veröffentlicht unglaubliche Bilder!

Wisst Ihr, was der Orionnebel ist? Wir laden Euch auf eine wunderbare "Reise" zu dieser Sternformation ein, die "nur" 1500 Lichtjahre von der Erde entfernt ist. Das Hubble-Weltraumteleskop hat tolle Bilder aufgenommen.

In einem der schärfsten astronomischen Bilder, die je produziert wurden, hat das Hubble-Weltraumteleskop der NASA einen noch nie dagewesenen Blick auf den Orionnebel eingefangen. Dieses turbulente Sternentstehungsgebiet, das 1 500 Lichtjahre von der Erde entfernt liegt, ist eines der spektakulärsten und fotogensten Himmelsobjekte der Astronomie. In dem Video unten sind mehr als 3 000 Sterne unterschiedlicher Größe zu sehen, von denen einige noch nie im sichtbaren Licht gesehen wurden.

Es handelt sich um einen diffusen Nebel, der sich südlich des Oriongürtels befindet und dessen Entdeckung Nicolas-Claude Fabri de Peiresc im Jahr 1610 zugeschrieben wird. Der Name des Nebels ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass er sich im Sternbild Orion befindet.

Dank Hubble lassen sich dank hochauflösender sichtbarer Beobachtungen die feinsten Details des Nebels erkennen.

Nach Angaben der Nordamerikanischen Raumfahrtbehörde (NASA) kann man in dieser kosmischen Region "riesige junge Sterne sehen, die den Nebel formen" und sogar "eine spektakuläre, von Strahlung beleuchtete Gaslandschaft".

Das Video zeigt einen Flug durch den Orionnebel im sichtbaren Licht, wie er mit Hubble beobachtet werden kann. Dieser Nebel ist das der Erde am nächsten gelegene Sternentstehungsgebiet und beherbergt Tausende von Sternen unterschiedlicher Größe. Nach Angaben der NASA "heben hochauflösende sichtbare Beobachtungen die schärfsten Details des Nebels hervor.