daswetter.com

Fällt weiße Weihnachten schon wieder aus? Der aktuelle Wettertrend!

Das Wetter an Weihnachten ist weiterhin spannend. Eins scheint sicher: Es wird deutlich kälter als aktuell sein. Das ist aber auch keine große Kunst. Doch gibt es auch Schnee? Das wird immer unwahrscheinlicher.

Schnee weihnachten
Bekommen wir auch in 2021 wieder kein weißes Weihnachtsfest?

Kurz vor Weihnachten gibt es natürlich eine spannende Frage: Gibt es Schnee zum Fest oder eher nicht. In höheren Lagen war ja einiges in der vergangenen Woche gefallen. Doch nun herrscht Tauwetter vom Feinsten. Gestern wurden in Hamburg bis zu 11 Grad gemessen. Auf dem Feldberg im Schwarzwald waren es heute Morgen rund 8 Grad und der ist immerhin fast 1500 m hoch. Daran kann man sehen, dass sehr warme Luftmassen in der Höhe Deutschland erreicht haben. Die konnten sich in allen Höhenlagen weitgehend durchsetzen.

Weihnachten wird es kälter sein als aktuell. Ob es auch schneien wird, ist jedoch noch sehr unsicher.

Der Schnee taut seit gestern in vielen Regionen im Eiltempo dahin. Unterhalb 500 m ist es meist im ganzen Land schon schneefrei. Die große Frage ist jetzt natürlich: Kommt da noch bis Weihnachten in Sachen Schnee noch etwas vom Himmel. Nein, sagt heute Morgen das US-Wettermodell GFS. Nur das europäische Wettermodell hält leichte Niederschläge bis Weihnachten noch für möglich. Es wird eine spannende Sache werden.

Sibirische Kälte bringt Trockenheit

Der Haken bei der Sache ist wie so oft bei uns in Deutschland: Kommen kalte Luftmassen, sind diese größtenteils trocken. Sie kommen aus Osteuropa und bringen kontinentales Klima bzw. Wetter. Und das sind nun mal zwar kalte aber eben auch sehr trockene Luftmassen.

Schnee Heiligabend
Im Vergleich zum US-Wettermodell GFS, rechnet das ECMWF mit Schneefall am Heiligabend.

Da wäre dann zwar Kälte da, aber eben kein Niederschlag. Das US-Wettermodell rechnet es bis Weihnachten trocken. Etwas mehr Hoffnung macht hier das ECMWF vom europäischen Wetterdienst. Es sieht am 23. Dezember Niederschläge und die würden überwiegend schon als Schnee fallen. Bleiben diese aber überall liegen und wie viel kommt runter?

Chancen auf weiße Weihnachten unter 500 m gering

Insgesamt muss man sagen, dass die Chancen auf weiße Weihnachten in Lagen unterhalb 500 m eher gering sind. Es wird wahrscheinlich nur wenig Niederschlag bis zu den Festtagen erwartet. Das US-Wettermodell macht sogar fast gar keinen Niederschlag. Dann kann es natürlich auch keinen Schnee geben. Die einzige Hoffnung ist das europäische Wettermodell. Das rechnet auch mit feuchten Luftmassen und so könnte es mit Schnee etwas werden.

In dieser Woche passiert beim Wetter jedenfalls erstmal nichts mehr. Grau und trüb geht es bis zum 4. Advent weiter. Bisher ist der Dezember rund 0,6 Grad wärmer als das Klimamittel der Jahre 1961 bis 1990. Es ist mal wieder ein milder Dezember. Die Abweichung wird in den nächsten Tagen wahrscheinlich weiter zunehmen. Bis zum 4. Advent geht es mild weiter. Regen ist nicht in Sicht. Das Hoch Yascha hält alle Tiefs von Europa fern und sorgt für einen sehr hohen Luftdruck von mehr als 1040 Hektopascal.