Osterwetter: Kalt mit Schnee oder frühsommerlich warm?

In weniger als vier Wochen ist Ostern. Was erwartet uns nach den neusten Prognosen am Osterfest? Können wir bei hohen Temperaturen im Freien feiern oder gibt es nochmal Schnee und Kälte zum Osterfest?

Ostern Unser Spezial Das Wetter an Ostern
Ostern im Schnee
Ostern im Schnee oder bei angenehmer Frühlingswärme? Was sagen die aktuellen Wettermodelle?

In weniger als vier Wochen ist Ostern. Zeit um mal wieder einen Blick auf die mögliche Großwetterlage um die Feiertage zu werfen. Was bringt die Karwoche, was bringt Ostern? Wird es warm oder bleibt es kühl? Gibt es sogar nochmal Schnee? Wir schauen uns den aktuellen Stand der Wettertrends mal etwas genauer an.

Dieses Jahr liegt der Ostersonntag am 4. April und damit weder besonders früh, noch besonders spät. Ostern hat ja wirklich eine große Spannbreite was die Terminlage angeht. Das Osterfest lag schon Ende März, aber auch schon Ende April. So kurz vor Mai war es daher nicht verwunderlich, dass wir an manchen Osterfesten sogar schon Sommertage hatten. An anderen Osterfesten gab es wiederum Schnee. Da gibt es ja noch die bekannte Bauernregel: Weihnachten im Klee, Ostern im Schnee. Aber auch diese Regel stimmt wie so viele Bauernregeln nur selten und wenn sie zutrifft, dann ist es meist ein Glückstreffer. Schnee gab es am vergangenen Weihnachtsfest eher selten bis gar nicht. Sollte die Regen gelten, dann sollte Ostern ja eigentlich weiß ausfallen. Was sagen die aktuellen Wettermodelle?

CFS-Wettermodell mit Tagesprognosen in der Karwoche

Das CFS-Modell vom US-Wetterdienst NOAA gibt tatsächlich tageweise Prognosen für die kommenden Wochen aus und damit auch für die Karwoche und für Ostern. Der Haken an der Sache: diese Prognosen ändern sich alle 6 Stunden, denn in diesen Zeitabständen berechnet der Großrechner die neusten Wettertrends. Eigentlich ist der Begriff Wettertrend hier fehl am Platz, denn es ist ein Klimamodell. Daher heißt es auch CFS: Climate Forecast System. Da Wetter und die Atmosphäre ein chaotisches System ist, verwundert es nicht, dass die Berechnungen alle 6 Stunden zu anderen Ergebnissen kommen.

ECMWF
Die Temperaturabweichungen con ECMWF in der Karwoche im Vergleich zum Klimamittel. In Deutschland wird´s wohl "normal" sein.

Was sagt nun die aktuelle CFS-Prognose für die Karwoche und die Ostertage? Es sieht nach einer eher durchwachsenen Wetterlage aus. Von großer Wärme zeigen die Prognosen nichts. In der Karwoche stehen 5 bis 10 Grad auf dem Programm. Dazu ist es wechselhaft. Immer wieder ziehen Tiefs vorüber, die etwas Niederschlag bringen. In den Hochlagen der Mittelgebirge kann der auch mal als Schneeregen oder Schnee fallen. Insgesamt ist es nasskalt und man würde sagen: typisches Aprilwetter steht da bereits an. Was macht das Wetter an Ostern?

ECMWF sieht keine großen Unterschiede zum Klimamittel

Über die Osterfeiertage sieht es noch viel anders als an den Kartagen aus. Die wechselhafte Wetterlage hält nach Berechnungen des US-Wettermodells CFS durch. Was sagt das europäische Wettermodell? Dieses Modell macht im Gegensatz zum US-Wettermodell nur wochenweise Trends. Für die Karwoche werden weder bei den Temperaturen, noch bei den Niederschlägen Abweichungen vom Klimamittel berechnet. Das deutet auf das typische Wetter zu dieser Jahreszeit hin. Das wäre in der Tat wechselhaftes Aprilwetter.

Erste konkretere Wetterprognosen für das Osterfest sind rund 10 bis 14 Grad vor dem Fest möglich. Daher müssen wir uns noch etwas gedulden.

Damit geht das europäische Wettermodell den gleichen Schritt wie das US-Wettermodell. Die Karwoche und Ostern werden also nach dem aktuellen Trend eher durchwachsen ausfallen. Höchstwerte nur knapp über 10 Grad, immer wieder sind auch Schauer mit dabei und die fallen in den Hochlagen auch mal als Schneeregen oder Schnee. Genauere Prognosen sind dann 10 bis 14 Tage vor dem Fest möglich!