Weiße Überraschung beim Osterwetter: Schnee oder Frühlingswärme?

Aktuell ist es für die Jahreszeit wieder viel zu warm und schön sonnig. In vier Wochen ist Ostern. Dürfen wir in diesem Jahr auch mit so schönem Wetter rechnen oder deutet sich nochmal Winterwetter mit Schneeschauern an? Wir wagen einen aktuellen Wettertrend.

Ostern Unser Spezial Das Wetter an Ostern
Osterwetter
Das Wetter an Ostern 2021: Wechselhaft, aber auch kalt? Ist nochmal Schnee möglich?

Hoch Jaqueline bringt uns derzeit viel Sonnenschein und trockenes Wetter. Dazu steigen die Höchstwerte wieder deutlich zu hoch. Gestern wurden in Trier bis zu 16,5 Grad erreicht. Das war der Höchstwert in ganz Rheinland-Pfalz und zugleich auch der Topwert am 1. März in Deutschland. Wie lange geht das warme Wetter weiter? Dürfen wir uns dieses Jahr über ein warmes und sonniges Osterfest freuen?

Wir werden zwar meist Ostern daheim feiern müssen, aber auch dann freut man sich über ein paar schöne Wettertage. Ostersonntag ist dieses Jahr am 4. April und der Ostermontag am 5. April. Wir schauen und mal den aktuellen Ostertrend vom europäischen Wettermodell an. Dort gibt es bereits Wochenprognosen bis kurz nach den Osterfeiertagen. Aber auch das US-Wettermodell CFS rechnet schon tageweise Trends bis Ostern. Natürlich sind das alles noch keine fixen Prognosen, wohl aber erste Wettertrends.

ECMWF sieht Durchschnittskost beim Osterwetter: Aprilwetter!

Schauen wir uns die Wochenprognose vom europäischen Wettermodell ECMWF bis Ostermontag an. Das Modell zeigt auf der Karte für Deutschland viele weiße Flächen. Weiß ist dabei immer ein Zeichen für wenig Abweichung vom Klimamittel. Es soll insgesamt in der Karwoche bis Ostern weder zu warm, noch zu kalt, aber eben auch nicht zu nass oder trocken werden. Alles liegt demnach im langfristigen Klimamittel.

Das bedeutet die Karwoche bringt Höchstwerte um 10 bis 15 Grad und teilweise könnte es wechselhaft sein. Einzelne Schauer sind möglich. Ein winterliches Osterfest oder eine verschneite Karwoche sind in diesem Jahr eher unwahrscheinlich. Das war auch schonmal anders. Allerdings lag Ostern auch bereits deutlich früher im Jahr, nämlich im März. Dieses Jahr liegt es eher im Mittelfeld. Wir hatten auch schon Ostertage die fast Ende April angesiedelt waren und daher sehr warm wurden.

Wettermodell CFS sieht sogar Schnee in der Karwoche

Das US-Wettermodell CFS wird alle 6 Stunden neu berechnet. Es rechnet über Monate tageweise in die Zukunft. Da kann man sich schon denken, dass dieses Wettermodell ständig zu neuen Erkenntnissen kommt. Die Atmosphäre ist sehr chaotisch und kleine Änderungen an den Anfangsbedingungen bringen hinten raus teilweise enorme Änderungen. Für die Karwoche und die Ostertage rechnen das US-Modell derzeit mit einer wechselhaften Wetterlage. Zu Ostern werden sogar Kaltlufteinbrüche gezeigt. Es könnte Schneeregen- oder Graupelschauer bis in tiefe Lagen geben.

Insgesamt stehen auch nach dem CFS-Modell durchwachsene Ostertage an. Doch nach diesen Berechnungen liegen die Höchstwerte unter 10 Grad. Beide Wettermodelle sind sich also einig, dass es mehrheitlich Tiefdruckeinfluss geben könnte, mit entsprechend wechselhaftem Wetter. Ein Osterhoch ist derzeit bei keinem Wettermodell zu sehen.