daswetter.com

Jetzt droht auch in Deutschland Sturm! Hurrikan Ian bedroht Florida!

Der Wirbelsturm Ian ist nun zu einem Hurrikan der Kategorie 2 geworden und erreicht in diesen Stunden den Westen Kubas. Er zieht dann unter Verstärkung weiter Richtung USA und wird dort Florida teilweise mit voller Wucht treffen. Auch in Deutschland wird es zum Wochenende stürmisch, wie heftig wird es bei uns?

hurrikan ian, hurricane
Hurrikan Ian auf dem Weg über Kuba nach Florida und in den Südosten der USA.

Stürmische Zeiten und das nicht nur rund um Kuba und die USA. Der Hurrikan Ian ist auf dem Weg über Kuba hinweg in den Südosten der USA. Dabei wird sich der Hurrikan immer weiter verstärken. Zeitweise könnte er zwischen Kuba und Florida zu einem Hurrikan der Kategorie 4 heraufgestuft werden. Als Hurrikan der Kategorie 3 könnte er dann Florida im Großraum Tampa erreichen. Eine sehr brisante und extrem gefährliche Wetterlage. Doch auch Deutschland drohen am kommenden ersten Oktoberwochenende stürmische Zeiten. Wo genau? Das verraten wir Euch im heutigen Wetterartikel.

Aktuell ist es sehr frisch und nass. Der Altweibersommer hat in diesem Jahr einen großen Bogen um Deutschland gemacht. Statt 20 bis 25 Grad wie in den vergangenen Jahren gab es viele Wolken, kühle Luftmassen, ja sogar Bodenfrost und immer wieder reichlich Regen. Der September hat sein Regensoll bereits voll erfüllt und es kam sogar schon deutlich mehr als üblich vom Himmel. In dieser Woche wird es noch weitere Regenfälle geben. Von einem goldenen Oktoberstart sind wir meilenweit entfernt.

In Deutschland am Wochenende Sturmgefahr

Immerhin könnt es an den letzten beiden Septembertagen etwas freundlicher und schöner werden. Besonders der Freitag bringt nach den neusten Prognosen offenbar viel Sonnenschein und trockenes Wetter. Doch danach geht es wieder steil bergab und es könnte erneut zum ersten langen Oktoberwochenende sehr nass und auch sehr stürmisch werden. Besonders für den Süden Deutschlands deutet sich am Samstag und Sonntag viel Wind, ja sogar Sturm an.

sturm, randtief,wetter, deutschland
Von Samstag auf Sonntag droht in der Mitte und im Süden von Deutschland Sturmgefahr! Ein Randtief könnte Böen bis 90 oder 95 km/h bringen.

Ein Randtief könnte uns in der Nacht von Samstag auf Sonntag kräftigen Sturm bringen. Dabei treten Böen um 90 bis 95 km/h auf und in den Hochlagen sind zudem Böen um 100 km/h möglich. Dazu ziehen viele Wolken mit Regen vorüber. Es werden also auch in Deutschland erstmal unruhige Zeiten einkehren. Von einem goldenen Oktober sind wir erstmal ziemlich weit entfernt.

Hurrikan Ian könnte schwere Zerstörungen bringen

Hurikan Ian erreicht in diesen Stunden den Westen Kubas. Er ist ein Hurrikan der Kategorie 2. Das reicht für Schäden durchaus. Die Wellen sind meterhoch und zudem kommt es zu starken Regenfällen. Danach zieht er bis Donnerstagmorgen weiter Richtung Florida. Dabei tankt er über dem Meer neue Energie auf und wird noch stärker werden. Zeitweise wird er die Kategorie 4 oder sogar die Kategorie 5 erreichen. Das wäre dann die höchste Stufe.

Eine sehr brisante und lebensgefährliche Lage auch für den Westen Floridas. Neben meterhohen Wellen und Spitzenböen bis 200 km/h drohen auch 400 bis 600 Liter Regen pro Quadratmeter und damit Überschwemmungen. Wir halten Euch natürlich auf dem Laufenden!