daswetter.com

Gruselwetter bis zum Oktober: Starkregen, Schneefall und Nachtfrost!

Was für ein krasser Wettersturz in Deutschland. Diese Woche bringt uns den Vollherbst. Es gibt besonders im Westen viel Regen und Wind. Die Sonne macht sich rar. Nachts müssen wir mit Bodenfrost rechnen, in den Alpen fällt Schnee.

Gruselwetter in Deutschland. Der Frühwinter hat uns erreicht. Diesen Eindruck haben wahrscheinlich heute Morgen viele auf dem Weg zur Arbeit gehabt. Es war richtig kalt. Stellenweise lagen die Frühwerte sogar unter 5 Grad. Hier und da gab es im Süden des Landes sogar Bodenfrost. Dieses Herbstwetter wird uns die gesamte Wetterwoche erhalten bleiben. Heute vor einem Jahr hatten wir noch Höchstwerte bis 27 Grad, heute schaffen wir es nicht mal über die 15-Grad-Marke.

In den Alpen können sogar bis zu 50 cm Neuschnee vom Himmel kommen. Die Schneefallgrenze liegt um 1000 bis 1500 m Höhe. Zahlreiche Alpenpässe werden in dieser Woche wohl gesperrt werden müssen. Von einem sonnigen und warmen Altweibersommer sind wir meilenweit entfernt. Auch der Start in den Oktober verläuft ziemlich durchwachsen. Die Höchstwerte bleiben meist unter 20 Grad und das deutlich. Dazu gibt es immer wieder viel Wind.

Die Großwetterlage hat sich komplett umgestellt. Zunächst hatten wir wochenlang ein Hoch nach dem anderen und trockenes Wetter. Nun ist Wetterlage wieder sehr wechselhaft geworden und das könnte auch erstmal eine Weile so bleiben...