daswetter.com

Bringt die neue Wetterwoche Schnee oder graues Novemberwetter?

Was bringt das Wetter in der neuen Woche? In genau 14 Tagen ist bereits der erste Advent. Könnte der sogar weiß werden? Medien berichten immer wieder von einem massiven Wintereinbruch ab kommenden Samstag.

Nebel oder Schnee
Was bringt die neue Wetterwoche? Graues Nebelwetter oder den ersten Wintereinbruch wie hier und da zu lesen ist.

Das aktuelle Wochenende brachte am Samstag etwas Regen, besonders nass wurde es im Westen. Dort kam es abends zu kräftigen Regengüssen. Heute ist es etwas ruhiger. Es sind zwar weiter viele Wolken unterwegs, allerdings fällt kaum noch Niederschlag. Der Sonntag ist meist trüb und grau, kurzum ein typischer Novembertag. Die Höchstwerte liegen um 7 bis 13 Grad. Was bringt uns die neue Wetterwoche? Da gibt es wieder ein neues Hoch. Das Tief Torben ist abgezogen und hat nun den Weg freigemacht für ein neues Novemberhoch. Das trägt den Namen Valentina.

Damit wiederholt sich in weiten Teilen das Wetter aus der vergangenen Woche. Es ist trocken, aber oftmals macht der Nebel oder der Dunst einem schönen Sonnentag einen Strich durch die Rechnung. Morgen erreicht die Höchstwerte 6 bis 12 Grad, im Süden gibt es stellenweise ein paar Chancen auf Sonnenschein, im Norden bleiben die Wolken und der Nebel größtenteils dicht. Das graue Novemberwetter geht weiter. Regen ist nicht in Sicht.

Kein Regen bis zum nächsten Wochenende

Insgesamt gilt, dass das trockene Wetter die gesamte Woche anhalten wird. Regen ist kaum zu erwarten. Hier und da kann aus den Nebelfeldern mal etwas Sprühregen fallen. Das war es dann aber auch meist schon gewesen. Zum Dienstag ist es unter dem Dauergrau etwas kühler. Die Höchstwerte erreichen 4 bis 9 Grad. Am Mittwoch ist es ebenfalls durchwachsen. Im Norden gibt es dichte Wolken, dort kann es nahe der Küste etwas Sprühregen oder leichten Regen geben, im Rest des Landes ist es vorwiegend trocken. Die Temperaturen sind unverändert.

Bis Samstag gibt es beim Wetter nichts Neues. Die Höchstwerte liegen am Tag vornehmlich um 5 bis 11 Grad, was für die aktuelle Jahreszeit völlig normal ist. Und dann sind wir auch schon eben bei jenem Samstag, bei dem es lauten Medien zu einem massiven Wintereinbruch kommen solle. Aktuell bringt der Samstag viele Wolken und stellenweise etwas Regen. Das ganze bei Höchstwerten um 8 bis 13 Grad. Das sieht bei weitem nicht nach einem "massiven" Wintereinbruch aus. Wie immer waren das auf einigen Medienportalen völlig falsche Schlagzeilen.

Kein Winterwetter in Sicht -alles normales Novemberwetter

Trotzdem gibt es immer noch einige Wetterexperten, die auf einen Wintereinbruch Ende November setzen. Mit lila Wetterkarten, die eisige Temperaturen zeigen, lassen sich eben gut Besucherzahlen generieren. Dabei bleibt die seriöse Meteorologie leider auf der Strecke. Die Höchstwerte liegen in der letzten Novemberwoche bis zum ersten Advent um 3 bis 8 Grad.

Im seriösen Prognosezeitraum ist kein Wintereinbruch in Sicht. Lasst Euch nicht durch Horrorschlagzeilen oder lila Wetterkarten verunsichern.

Das sind für die aktuelle Jahreszeit völlig normale Temperaturen. Noch ist ein früher Wintereinbruch in Sicht, noch Dauerfrost. Der Winter lässt also weiterhin auf sich warten.