daswetter.com

Massive Unwetterwalze rollt über Deutschland: aktuelle Aufnahmen!

Seit Donnerstag wüten in Deutschland schwere Unwetter. Wir zeigen Euch hier einige Bilder und Videos mit teilweise schlimmen Schäden durch Hochwasser.

Unwetter am Fließband, das erleben wir in Deutschland in diesen Tagen. Ein Unwetter folgt dem nächsten. Schuld daran ist das Unwettertief Peter. Schwülwarme Luftmassen und trockene sehr warme Luftmassen liegen genau über Deutschland dicht beisammen und dabei kommt es zu starken Unwettern. Am Freitagabend hat es besonders Thüringen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz erwischt. Aber auch in Hessen und anderen Regionen hieß es Land unter.

Teilweise sind Autos von den Wassermassen durch die Straßen geschoben worden. Das waren sehr heftige Bilder. Sturzfluten ergossen sich durch viele Ortschaften und das bei Regensummen um 50 bis 80 Liter pro Quadratmeter. Das waren die Messungen. Es gab aber auch viele Orte wo keine Wetterstation existiert. Dort könnte es noch mehr gewesen sein.

Heute Nachmittag und am Abend drohen neue Unwetter. Nächste Woche wird es dann etwas ruhiger, doch ab Donnerstag sind neue Unwetter bzw. Gewitter möglich. Insgesamt bleibt es in der gesamten kommenden Woche sommerlich warm. Der Juni ist auf tropischen Spuren. Es ist feucht, aber sehr warm, teilweise heiß. Wir hatten seit Donnerstag jeden Tag einen Hitzetag in Deutschland. Das heißt die Höchstwerte haben regional um die 30 Grad erreicht.

Bei Gewittern sollte man dringend schnell Schutz suchen. Sonst kann es sehr gefährlich werden. Am besten direkt ins Haus oder auf offenem Feld sich klein machen und dabei in die Hocke gehen. Bei heftigem Starkregen nicht in den Keller gehen, denn dort kann es bei Überflutungen lebensgefährlich sein.