Der Juni startet mit extrememn Unwettern - nicht nur in Deutschland!

Heftige Gewitter in Zentral- und Mittelspanien am ersten Tag des Monats Juni 2021. Nun wird für das Wochenende eine neue Welle von intensivem Gewittern erwartet. Hier sind einige Videos.

Der Monat Juni begann in Spanien mit einer Welle von Unwettern. Heftige Gewitter und Hagelstürme verursachten nicht nur bei uns in Deutschland schwere Schäden. Seit der letzten Maiwoche zeigten die Wettermodelle auch in Spanien die Bildung eines heftigen Gewittertiefs. Das bringt dort nun schon seit Tagen ein Unwetter nach dem anderen. Das Tief bei Spanien bot die perfekten Bedingungen für die Bildung heftiger Gewitter, die über die Iberische Halbinsel hinwegfegten und vor allem die Gebiete im Landesinneren betrafen.

In mehreren Gebieten Spaniens sind Gewitter und sehr heftige Hagelstürme aufgetreten. In Castilla y León bildeten sich nach einem heftigen Hagelsturm in der Provinz Avila mit Eis vermischte Wasserflüsse, wie im untenstehenden Video zu sehen ist. Große Hagelunwetter traten auch in der Valencianischen Gemeinschaft und in der Region Murcia auf. Der Hagel verursachte schwere Schäden in der Landwirtschaft.

Nun richten sich alle Augen auf die neue Wetterverschlechterung für das Wochenende des 5. und 6. Juni. Da werden neue Unwetter erwartet. Bei uns geht es heute schon weiter. Beachtet dazu bitte unsere Wetter- und Unwetterwarnungen. Heute und morgen drohen auch in Deutschland Hagel, Starkregen und Sturmböen!