daswetter.com

Globale Erwärmung: 2050 werden diese Regionen unbewohnbar sein!

Einige Regionen der Erde werden laut NASA aufgrund des Klimawandels bis zum Jahr 2050 nicht mehr von Menschen bewohnt werden können.

NASA unbewohnbare Regionen 2050
Die NASA hat kürzlich eine Weltkarte veröffentlicht, die die Regionen enthüllt, die bis zum Jahr 2050 für Menschen unbewohnbar werden.


Nach dem am 28. Februar veröffentlichten Bericht des IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change), in dem die Wissenschaftler vor den Folgen des Klimawandels warnten, schlägt nun auch die NASA Alarm.

Da die UNO einen Temperaturanstieg von +1,5°C im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter bestätigt hat, werden die Folgen für Klima, Menschen, Ernährung und Wirtschaft beispiellos sein.

Am 9. März veröffentlichte die NASA eine Weltkarte, auf der die Regionen der Erde enthüllt wurden, die in den nächsten dreißig bis fünfzig Jahren aufgrund des Klimawandels nicht mehr bewohnbar sein werden.

Kein einziger Kontinent wird vom globalen Temperaturanstieg verschont bleiben. Die Hitze wird so stark sein, dass die Menschen nicht mehr überleben können. Welche Regionen werden betroffen sein?

Tödliche Hitze

Um diese fast apokalyptische Weltkarte zu erstellen, haben die Forscher zwei Indikatoren verwendet, um die Auswirkungen von Temperatur, Sonneneinstrahlung und Luftfeuchtigkeit auf die menschliche Gesundheit zu messen.

Der Wärmeindex - oder englisch "heat index" - fasst die relative Luftfeuchtigkeit im Schatten und die Lufttemperatur zusammen, und der Temperaturindex am nassen Thermometer - auch "wet bulb" genannt - misst die Fähigkeit eines Objekts (oder Körpers), sich abzukühlen, wenn es warm und feucht ist.


Wenn wir sehr hohen Temperaturen und einer hohen Luftfeuchtigkeit ausgesetzt sind, nutzt unser Körper das Schwitzen, um sich abzukühlen. Dies ist ein ganz normales Phänomen. Die Frage der Wissenschaftler war jedoch, ab welchem Wert der menschliche Körper seine Temperatur nicht mehr regulieren kann.

Oder besser gesagt, wann wird die Hitze für den Menschen tödlich? NASA-Forscher schätzen, dass die höchste Grenze für wet-bulb Temperaturen, der Menschen standhalten können, 35°C für sechs Stunden darstellt.

Alle Kontinente werden betroffen sein

Es ist nicht das erste Mal, dass die NASA einen Wet-Bulb-Index von über 35 °C in bestimmten Regionen verzeichnet. Die Grenze wurde seit 2005 mehrmals in den subtropischen Regionen Pakistans und des Persischen Golfs überschritten.

Die Häufigkeit dieser extrem hohen wet-bulb Temperaturen hat sich in den letzten 40 Jahren sogar verdreifacht! Selbst die meisten der heißesten und feuchtesten Regionen der Welt haben eine wet-bulb Temperatur von nicht mehr als 25 bis 27 °C!

Wissenschaftler gehen davon aus, dass es im Jahr 2050 sehr schwierig sein wird, in Südasien sowie im Persischen Golf zu leben, also in Ländern wie Iran, Kuwait oder auch Oman.


Die klimatischen Bedingungen werden in den Ländern, die an das Rote Meer angrenzen, menschlich sehr schwer zu ertragen sein: in Ägypten, Saudi-Arabien, Sudan, Äthiopien, Somalia und Jemen.

Und bis 2070 wird vor allem Amerika betroffen sein, hauptsächlich Brasilien und einige US-Bundesstaaten im Mittleren Westen wie Arkansas, Missouri und Iowa.