Enzo Campetella

Enzo Campetella

Meteorologe - 26 artikel

Enzo Campetella ist Meteorologe, der 1993 seinen Abschluss an der Universität Buenos Aires machte. Zusätzlich zu seiner Ausbildung in Meteorologie ist er ein Atmosphärenforscher. Etwas mehr als 3 Jahre lang bearbeitete er Aufgaben als meteorologischer Prognostiker für den argentinischen Wetterdienst. Dann begann seine Tätigkeit in der meteorologischen Beratung von Unternehmen im privaten Bereich.

Parallel zur Meteorologie hat er Aufgaben im Journalismus wahrgenommen und dabei war er zwischen 1995 und 2007 als Korrespondent für verschiedene Medien im argentinischen Nationalkongress tätig. Die gewonnene Erfahrung half ihm, seine eigene Kommunikationsstrategie zu perfektionieren, indem er mehrere Jahre lang an Radiosendungen mitarbeitete, um Landwirten in Zeiten von Spätfrost zu helfen. Der Radiocentígrado-Zyklus auf LU18 Radio El Valle war einer der symbolträchtigsten im oberen Tal des Río Negro in Patagonien.

Im Rahmen seiner Öffentlichkeitsarbeit hat er Meteorologiekurse für Hobbymeteorologen entwickelt und leitet derzeit ein Projekt, um diese Idee mit seiner Internetpräsenz auf der Website "Wir sind das Klima" in größerem Umfang umzusetzen.

Artikel von Enzo Campetella

Heftiger Schneesturm setzt über 1000 Menschen fest!
Aktuell

Heftiger Schneesturm setzt über 1000 Menschen fest!

Ein ausgedehnter und sehr intensiver Schneesturm hat weite Teile Japans getroffen und viele Autofahrer, die auf einer Autobahn gestrandet sind, mussten mehr als 40 Stunden inmitten des Sturms verbringen.

Klimawandel könnte bald Vanille auslöschen!
Wissenschaft

Klimawandel könnte bald Vanille auslöschen!

Vanille, die Art einer Orchidee, ist in vielen Anwendungen auf der ganzen Welt zu finden. Von Eiscreme bis Parfüm. Und sie ist zunehmend gefragt. Der Klimawandel bringt sie in Bedrängnis.

Klimaschock: Eisschmelze erreicht "Point of No Return"!
Wissenschaft

Klimaschock: Eisschmelze erreicht "Point of No Return"!

Studien bestätigen, dass die schwerwiegendsten Szenarien, die vor einigen Jahrzehnten vorhergesagt wurden, von der Realität eingeholt werden. Das Eis der Arktis verschwindet in einem Tempo, das sich niemand je hätte vorstellen können. Die Geschichte eines Todes mit Ansage!

Die globale Erwärmung ist schlimmer als bisher angenommen!
Wissenschaft

Die globale Erwärmung ist schlimmer als bisher angenommen!

Die Erde steuert auf eine Erwärmung zu, die so seit mehr als 50 Millionen Jahren nicht mehr registriert wurde. Der Anstieg des Anteils der Treibhausgase liegt sogar noch über den heißesten Zeiten auf dem Planeten.

Kurios: Die Nacht als der Mond plötzlich verschwand!
Wissenschaft

Kurios: Die Nacht als der Mond plötzlich verschwand!

Vor fast 1000 Jahren verschwand eines Nachts der Mond vom Himmel über Europa. Es ist erst jetzt bekannt, was der Grund für dieses Ereignis war, welches bisher ungeklärt blieb. Die Antwort ist wohl ziemlich überraschend.

Wurde eine zweite Erde entdeckt?
Wissenschaft

Wurde eine zweite Erde entdeckt?

Ein aufregender Fund. Es wurde eine Supererde entdeckt. Ein Planet der ähnlich unserer Erde sein könnte, jedoch in einem anderen Sonnensystem. Er wurde nicht direkt gesehen, sondern indirekt durch entsprechende Untersuchungen reflektierten Lichts.

Seltsame Eisvulkane in den USA!
Aktuell

Seltsame Eisvulkane in den USA!

In den USA treten an den Stränden teilweise seltsame Eisvulkane auf. Wasser schießt aus ihnen empor. Das wurde besonders in den kalten Ecken der USA beobachtet.

Blutschnee in der Antarktis!
Aktuell

Blutschnee in der Antarktis!

In der Antarktis kam es aktuell zu dem seltenen Auftreten von Blutschnee. An sich ist dieses Phänomen nichts Neues, aber es kann mit der Klimaerwärmung zusammenhängen. Das macht es wiederum sehr interessant.

Der Klimawandel tötet Pinguine!
Wissenschaft

Der Klimawandel tötet Pinguine!

Das antarktische Ökosystem verändert sich aufgrund des Klimawandels abrupt. Die Pinguine sind dabei am stärksten betroffen.

Der Welt geht der Sand aus!
Wissenschaft

Der Welt geht der Sand aus!

Sand ist die am zweithäufigsten verwendete Ressource der Welt. Das Bevölkerungswachstum und die exponentielle Zunahme seiner Nutzung gefährden diese Ressource. Dem Menschen kann in einigen Jahrzehnten der Sand ausgehen.

1 2