Wetterexperte: Wann kommt der erste Schnee? Zunächst nasskalt.

Der erste große mediale Wintereinbruch kam wie erwartet nicht. Viele sind enttäuscht und fragen sich, wann kommt denn nun der erste Schnee bis in tiefe Lagen. Wetterexperte Johannes Habermehl kennt die Antwort.

Das aktuelle Wochenende gestaltet sich durchwachsen. Gestern wurden bis zu 14 Grad gemessen. Heute sind es rund 5 bis 7 Grad weniger. Doch von dem "massiven Wintereinbruch", der in einigen schon für gestern angekündigt war, fehlt jede Spur. Wir hatten bereits seit Tagen darüber berichtet. In der neuen Woche wird es kühler, die Höchstwert liegen meist auf einem der Jahreszeit normalen Niveau. Am Tag werden um 5 Grad erreicht, nachts sinken die Werte auf 0 Grad, regional auch noch etwas tiefer. Montag, Dienstag und Mittwoch lockern die Wolken immer weiter auf. Teilweise ist es freundlich mit Sonnenschein.

Winterwetter mit Schneeflocken bis runter ist nicht in Sicht. Das könnte sich ab Donnerstagabend umstellen. Die Temperaturen sinken noch etwas, es kommen Niederschläge auf, die könnten bisweilen bis in tiefere Lagen als nasse Schneeflocken fallen. Das ist aber ziemlich unsicher, wie schon die Wetterprognosen in den vergangenen Tagen. Immer wieder ist mögliche winterliche Luft nach hinten verschoben worden.

Ein richtiger Winterabschnitt bis in tiefe Lagen ist aber nach wie vor nicht zu erwarten. Zwar werden auf diversen Portalen von entsprechenden "Wetterexperten" immer wieder winterliche Wetterlage angekündigt, doch gekommen ist davon bisher noch gar nichts, weder Ende Oktober, noch Anfang November oder Mitte November. Das Wetter verhält sich eben nicht so wie, das manche Experten gerne hätten...