daswetter.com

Wintereinbruch in Deutschland: Am Freitag gibt es Schnee, Frost und Glätte!

Jetzt kommt der Schnee nach Deutschland! Am Freitag tanzen die Flocken regional bis ganz nach unten. Dazu gibt es Frost und Glätte. Kommt danach auch die ganz große Kälte nach Deutschland? Ein Modell mag es besonders eisig kalt.

glätte, deutschland, wetter, freitag
Ab Freitagnachmittag wird es besonders in den höheren Lagen weiß auf den Straßen.

Die milden Tage sind nun definitiv vorbei. In den kommenden Stunden wird es in Deutschland immer kälter. Dann gibt es sogar ein Schneetief. Das Höhentief mogelt sich ab Freitagnachmittag nach Deutschland rein und sorgt für Schneefall. Los geht es im Südosten von Bayern.

Dann zieht es langsam weiter nach Baden-Württemberg, Thüringen, Sachsen, Hessen und teilweise auch nach Rheinland-Pfalz. Besonders ab 200 bis 300 m kann es auf den Straßen weiß werden. Das gilt für die Nacht auf Samstag. Dann droht erhebliche Straßenglätte durch Neuschnee und Schneematsch.

frost, wetter, deutschland
Das europäische Wettermodell rechnet im Verlauf der nöchsten 6 bis 9 Tage zunehmend mit frostigen Temperaturen und das auch am Tag.

Dann sollte jeder wirklich die Winterreifen auf dem Auto haben, zumindest dann, wenn er spät am Abend noch unterwegs ist. Generell sollen aber alle jetzt schauen, dass Winterreifen aufgezogen sind, denn die warmen Tage kommen so schnell nicht wieder. Das mächtige Kältehoch Erik steht unmittelbar vor unserer Haustür. Es schickt uns immer wieder kalte Grüße. Heute Morgen rechnet besonders das europäische Wettermodell ECMWF mit viel Kälte im Verlauf der nächsten Wetterwoche.

Frühwinter stellt sich ein

Langsam aber sicher stellt sich frühwinterliches Wetter ein. Man muss ganz klar sagen, dass es in den kommenden Tagen recht frisch zur Sache geht. In den vergangenen Jahren ist ein Dezember selten so kalt gestartet wie der Dezember 2022. Es gab zwar mal ein oder zwei Tage mit kühleren Temperaturen, aber meist wurden bis zu 10 Grad und mehr erreicht. Das wird in den kommenden 10 Tagen wohl nicht so sein. Die kalten Luftmassen dominieren unser Wetter. Auch ganz klar: Die Kälte ist aktuell gar nicht weit weg. Sie befindet sich östlich und bald auch nördlich von uns, kreist uns förmlich ein. Das erhöht natürlich die Wahrscheinlichkeit für markante Kaltluftvorstöße.

schneetief, freitag, deutschland, glatt
Am späten Freitagabend haben wir direkt zwei kleine Schneetiefs über Deutschland liegen. Das wird spannend.

Details kann man allerdings derzeit noch gar nicht benennen, denn die Unsicherheiten sind groß, gerade weil so viel Kaltluft um Deutschland herum liegt. Welche Luftmasse bewegt sich wohin? Kommt Niederschlag dazu? Das alles ist derzeit im Detail noch sehr unsicher. Das macht die Wetterlage verdammt spannend!

Dezemberprognose rutscht weiter ab!

Die NOAA-Prognose für den Dezember wird weiter nach unten korrigiert. Nun sollen die Temperaturen im Dezember maximal noch normal ausfallen und eben nicht mehr deutlich zu warm, wie noch vor ein paar Wochen zu lesen war.

Auch für den Januar und den Februar rudern die Wettermodelle nach und nach zurück. In den nächsten Tagen schauen wir uns dazu nochmal ein Update an!