Heftiger Wintereinbruch noch im Oktober? Wettermodelle zeigen ersten Schnee in Deutschland! Nachtfrost!

Gestern gab es Rekordhitze in einigen Landesteilen. Noch nie wurden so spät im Jahr 30 °C erreicht. Das war im Südwesten der Fall. Nun droht ein massiver Temperatursturz. Montagmorgen kommt es zu Frost und am nächsten Wochenende könnte es dann sogar den ersten Schnee bis ins Flachland geben!

schnee, winter, glätte
Weiße Überraschung rund um das nächste Wochenenede in Deutschland? Es kann durchaus den ersten Schnee der neuen Wintersaison geben.

Habt Ihr schon wie Winterklamotten herausgeholt und die Winterreifen montiert? Falls nicht, solltet Ihr das an diesem Wochenende nachholen. Am Montagmorgen geht mit T-Shirt und kurzer Hose nichts mehr. In den frühen Morgenstunden liegen die Werte in Deutschland nur noch bei 8 bis 0 Grad. In den höheren Lagen der Mittelgebirge sind sogar leichte Minusgrade möglich. Das ist ein heftiger Temperatursturz. Gestern Morgen wurden in Deutschland bis zu 19 Grad gemessen. Am Montagmorgen landen wir im frostigen Bereich. Binnen 48 bis 72 Stunden hat sich die Wetterlage komplett geändert.

Die Höchstwerte sinken auch quasi ins Bodenlose. Am gestrigen Freitagnachmittag wurden bis zu 30,1 Grad in Rheinfelden und in Müllheim, beides Baden-Württemberg gemessen. Sonst waren es um 23 bis 28 oder 29 Grad. Schon ab heute sind es nur noch um 15 bis 23 Grad, morgen wird dann die 20-Grad-Marke nicht mehr erreicht werden, nächste Woche wird es schon knapp mit der 15-Grad-Marke. Allerdings müssen wir zunächst nicht auf Sonnenschein verzichten. Ein neues Hoch bringt mindestens bis zum Mittwoch recht viel Sonnenschein.

Hoch bringt den goldenen Herbst zurück, teilweise aber frisch

In den kommenden Tagen kommt immer wieder die Sonne raus, ein neues Hoch sorgt für trockenes Wetter. Allerdings gibt es Einschränkungen. In der Nacht bilden sich immer wieder Dunst- und Nebelfelder. Die lösen sich teilweise nur sehr langsam auf. Daher kann es in einigen Regionen dauern, bis die Sonne im Tagesverlauf herauskommt. Manchmal kann es auch den ganzen Tag trüb und grau bleiben, nur das kann man im Vorfeld schlecht bis gar nicht vorhersagen.

regen, donnerstag, wetterlage
Am Donnerstag ziehen aus Westen wieder neue Regenbiete heran.

In der zweiten Wochenhälfte könnte es dann mit dem ruhigen Wetter vorbei sein. Aus Westen ziehen Regenwolken auf. Zum Teil kommt es am Donnerstag und Freitag zu starken Regenfällen kommen. Das kommt auf die genaue Zugbahn des Tiefs an. Spannend wird es dann zum Samstag und Sonntag.

Erster Schnee in Deutschland möglich!

Aus Nordwesten rutschen die Höchstwerte am nächsten Wochenende deutlich in den Keller. Stellenweise kann es wieder zu Niederschlägen kommen. Dabei sinkt dann auch die Schneefallgrenze langsam aber sicher bis in mittlere Lagen ab. Vielleicht kann es auch in tiefen Lagen die ersten nassen Schneeflocken geben. Besonders im Osten und Süden kann es in den höheren Lagen weiß werden. Das wäre der erste Wintereinbruch der neuen Wintersaison.

Die Höchstwerte liegen dann am nächsten Wochenende verbreitet unter 10 Grad. Allerdings gibt es diesbezüglich noch Unsicherheiten über die genaue Lage und die Zugbahn der Tiefs und damit auch der Luftmassenströmungen. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit für eine ordentlich weitere Abkühlung deutlich höher als für einen erneuten Temperaturanstieg auf 25 Grad. Der Sommer ist definitiv vorbei.

Top Videos