Wie wird das Wetter in der zweiten Februarhälfte?

Beim Februar ist Halbzeit. Was bringt uns die zweite Monatshälfte? Setzt sich der Frühling voll durch oder kann der Winter doch noch mal zuschlagen? Wir zeigen euch den aktuellen Stand der Wetterlage.

Anneliese Lunkenheimer Anneliese Lunkenheimer 14 Feb 2019 - 11:30 UTC
Winter oder Frühling
Was bringt uns die zweite Hälfte vom Februar? Kommt der Winter zurück oder wird es bereits Frühling?

Bisher ist der Februar gut 2 Grad zu warm. Aktuell stellt sich die Wetterlage um. Hoch Dorit hat Deutschland erreicht und bringt ab heute reichlich Sonnenschein nach Deutschland. Verbreitet lacht die Sonne in den kommenden Tagen täglich 8 bis 10 Stunden vom Himmel. Auch die Temperaturen kennen derzeit nur eine Richtung, nämlich nach oben.

Am Freitag und am Wochenende klettern die Höchstwerte oftmals über 10, regional sogar über 15 Grad. Und das wird sehr wahrscheinlich auch in der kommenden Woche so bleiben. Allerdings gesellen sich nächste Woche im Norden ein paar Wolken mit etwas Regen dazu. Viel wird es aber nicht sein.

Leitet der Februar eine neue Dürreperiode ein?

Der Regen beschränkt sich nächste Woche nur auf den Norden und insgesamt werden es maximal 1 bis 4 Liter Niederschlag pro Quadratmeter sein. Im großen Rest von Deutschland wird es in den kommenden 10 Tagen viel zu trocken weitergehen. Da ist so gut wie kein Niederschlag in Sicht. Das wird eine sehr spannende Angelegenheit werden, denn es stellt sich die Frage, ob der Februar eine neue Dürre-Periode einläuten wird. Da werden schnell Erinnerungen an der Jahr 2018 wach. Damals war ab Februar jeder Monat deutlich zu trocken.

Dürreloch
Der Februar bringt in vielen Regionen Deutschlands Trockenheit. Es fällt kaum noch Regen. Es droht ein Dürreloch!

Die beiden langfristigen Wettermodell vom amerikanischen und europäischen Wetterdienst sehen unisono einen zu warmen und zu trockenen Februar. Sogar der März und der April könnten demnach zu warm und zu trocken ausfallen. Auch eine neue Dürre ist nach diesen beiden Modelle nicht ausgeschlossen bzw. vielmehr sogar sehr wahrscheinlich.

Knacken wir den Rekord-Februar 1990?

Der wärmste Februar seit Beginn der Wetteraufzeichnungen war im Jahr 1990. Damals war der Monat im Schnitt 5,7 Grad warm. Aktuell liegen wir bei 2,2 Grad. Im langjährigen Mittel wären im Februar eigentlich nur 0,4 Grad zu warten. Und die nächsten Tage und Wochen bis Monatsende sehen viel zu warm aus. Die Höchstwerte liegen vielfach über 10 Grad, lokal auch bei über 15 Grad.

Richtung Monatsende sind sogar Spitzenwerte bis knapp 20 Grad möglich. Die zweite Februarhälfte scheint Deutschland eine ungewöhnlich lange Wärmewelle zu bringen. Diese Temperaturen wären eher für Ende März oder Anfang April typisch, nicht aber für Mitte bis Ende Februar.

Werbung