Der Sommer meldet sich zurück: bis 25 °C zur Wochenmitte!

Der Oktober war lange Zeit recht unterkühlt, doch nun wird es überraschend sehr warm. Direkt aus Nordafrika setzt eine scharfe Südwesströmung durch und die drückt die Temperaturen in die Höhe.

goldener Herbst
So schön warm wird die kommende Woche. Aber scheint auch überall die Sonne?

Ein dicker Warmluftschub steht uns in dieser Woche bevor. Allerdings fällt der nicht immer sonnig aus. Wolken und besonders im Nordwesten spielt auch mal etwas Regen mit. Teilweise werden bis zu 25 Grad erwartet. Verbreitet sind mindestens 20 Grad möglich und die Nächte fallen in den kommenden Tagen ebenfalls zu warm aus. Wie ist das möglich? Woher kommt plötzlich diese sehr warme Luft?

Wir bekommen es mit einer klassischen Südwestlage zu tun. Die warmen Luftmassen setzen sich über Nordafrika in Bewegung. In rund 1500 m Höhe ist die Luft dort um 20 bis 25 Grad warm. Diese Luftmassen ziehen via Iberische Halbinseln und Frankreich nach Deutschland. Bei uns ist die Luft in dieser Höhe dann immer noch rund 15 bis 20 Grad warm. Im Sommer würde diese Wetterlage für sehr heiße Tage unten bei uns sorgen. Doch im Oktober wird es nicht mehr so warm.

Hoch Otmar und Tief Imka pumpen die Wärme zu uns

Die beiden treibenden Wettergestalten sind ein Tief und ein Hoch. Das Hoch Otmar liegt über Osteuropa, das Tief Imka bei den Britischen Inseln. Zwischen dem Hoch und dem Tief strömt sehr warme Luft nach Deutschland. Das Tief schaufelt auf der Vorderseite, das Hoch auf seiner Rückseite und die Zugrichtung geht genau in Richtung Deutschland. Dazu gibt es im Süden an den Alpen und im Osten am Erzgebirge auch noch leichten Föhn. Dadurch werden die Luftmassen noch etwas weiter erwärmt.

Bei Föhn sind sogar Topwerte bis zu 25 Grad möglich. Sonst steigen die Werte auf 15 bis 20 Grad. Etwas frischer bleibt es anfangs nur an den Küsten und generell im Norden. Der Wärmehöhepunkt wird am Mittwoch und Donnerstag erreicht sein. Danach wird es etwas kühler, doch der große Temperatursturz deutet sich nicht an und auch kein erster Wintereinbruch bis in mittlere oder tiefere Lagen. Da müssen Winterfreunde noch etwas warten.

Wie ungewöhnlich ist diese Spätsommerwärme?

Jetzt werden viele sicher denken: Das ist doch nicht normal! Allerdings war es im Oktober auch schon mal deutlich wärmer. Wir hatten auch schon mal Höchstwerte von deutlich über 25 Grad und selbst knapp 30 Grad waren in Deutschland schon drin. Diese Wärme ist zwar selten, kam aber schonmal vor. Natürlich ist sie dieses Mal sehr auffällig, denn bisher war der Oktober ja doch ziemlich kühl.

Immerhin sind die warmen Temperaturen gut um Heizkosten zu sparen und um immer schön zu lüften. Zu Coronazeiten kommt das genau richtig. Da wird´s beim Lüften in den Räumen nicht ganz so kalt!