daswetter.com

Schnee an Pfingsten oder Frühsommerwetter? Irres Maiwetter!

Was für ein mieses Wetter an diesem Wochenende. Es kommt noch schlimmer, denn das Gruselwetter könnte bis Pfingsten andauern. Sogar Pfingst-Schnee ist möglich. Ein echtes Horrorwetter mitten im Mai.

Schnee an Pfingsten
Sommerwetter an Pfingsten? Können wir dieses Jahr vergessen, sogar Pfingst-Schnee ist möglich!

Der Mai ist gelaufen. Diese These stellen wir heute mal mit gutem Gewissen auf, denn da kommt in Sachen Wärme und Hochdruckwetter bis Monatsende einfach nichts mehr nach, da sollte man sich auch keine Hoffnungen mehr machen. Für die nächsten 7 bis 14 Tage sagen fünf von fünf Wettermodellen nur kühles und nasses Wetter voraus. Der Frühsommer hat in diesem Jahr im Mai keine Chance, bzw. er hatte eine einzige und das war am Muttertag. Das bleibt wohl der einzige Maitag mit viel Sonnenschein und Wärme in ganz Deutschland. Sonst gab es immer wieder wechselhaftes Wetter.

Schon dieses Wochenende ist eine einzige Katastrophe. Viele Wolken am heutigen Samstag. Aus Frankreich und Benelux ziehen Wolken mit Schauern heran. Sturm Lothar steht vor der Tür. Es wird zudem noch windig. Immer wieder gehen Schauer und Gewitter nieder, teilweise mit kräftigem Starkregen. Die Höchstwerte sind für die aktuelle Jahreszeit eher ein Witz und liegen gut 10 bis 15 Grad unter dem, was man normal zu dieser Jahreszeit zu erwarten hat. Der Mai könnte nun der zweite Monat in Folge werden, der zu kalt ausfällt. Wir sind auf dem Weg zum kältesten Frühling seit Jahrzehnten.

Eisheilige ohne Ende, Pfingsten droht sogar Schneefall!

Unglaublich, aber wahr: Für Pfingsten deutet das US-Wettermodell sogar Schnee bis auf 800 m herab an. Zumindest war das in den vergangenen Wetterberechnungen immer wieder mal dabei. Das betrifft besonders den Alpenrand. Das ist wirklich eine extreme Wetterentwicklung. Wir sitzen hier in Mitteleuropa in einem fetten Kälteloch fest. Drumherum ist es dagegen teilweise richtig warm. Vom östlichen Mittelmeerraum rauschen extrem warme Luftmassen über Russland bis nach Finnland. Dort erlebt man ungewöhnlich hohe Werte für die aktuelle Jahreszeit: 25 bis 29 Grad.

Bei uns geht es in der gesamten kommenden Woche kühl weiter. Die kalten Luftmassen liegen wie ein Sack über Mitteleuropa und bewegen sich einfach nicht weiter. Höchstwerte um 20 Grad oder mehr sind in dieser Woche Fehlanzeige. Sogar die 15 Grad werden nicht immer erreicht werden. Nachts sinken die Werte auf unter 10 Grad, lokal ist auch Bodenfrost möglich. Die Eisheiligen nehmen in diesem Mai scheinbar kein Ende.

Der Mai ist gelaufen!

Auch an Pfingsten bleibt es sehr frischen Werten um 8 bis 15 Grad sind angesagt. Zeitweise sogar nur Tageswerte um 5 Grad. In den Alpen werden am Pfingstwochenende bis zu 50 cm Neuschnee in den höheren Lagen berechnet. Was für ein verrücktes Wetter. Wir müssen das Wetter nehmen, wie es kommt und uns damit abfinden, dass der Mai für dieses Jahr gelaufen ist.

Viel Wärme ist da nicht mehr zu erwarten. Schauen wir mal, was der Juni bringt...viel Gutes lassen die ersten Prognosen nicht erahnen!