Hitzewelle in der neuen Woche!

Nach einem angenehmen Sonntag, wird es ab Montag wieder zunehmen warm bis heiß. Um Wochenmitte sind bis zu 35 Grad drin. Wir bekommen eine neue Hitzewelle und die nächsten Unwetter stehen bereit.

Johannes Habermehl Johannes Habermehl 16 Juni 2019 - 08:20 UTC
Heute Hitzewelle
Ein neuer Schwung heißer Luft erreicht Deutschland. Wir bekommen eine neue kurze, aber intensive Hitzewelle.

Die Hitze kehrt rasch wieder zurück und nach einer kühlen Wetterwoche im Westen, bekommt auch der diesmal viel Hitze ab. Schon morgen sind im Südwesten bis zu 30 Grad drin. Auch im Osten klettern die Höchstwerte auf bis zu 31 Grad. Sonst werden 22 bis 28 Grad erwartet. Direkt an der Küste kann es auch nur 20 Grad geben. Dort ist es angenehm. Hoch Tale kommt zu uns und bringt uns am Montag Sonnenschein satt. Die Sonne lacht bis zu 16 Stunden vom Himmel.

Die Gewitteraktivität kann am Nachmittag lediglich im Südwesten etwas aufflammen. Sonst sieht es morgen nach einem sehr ruhigen Montag aus. Das ändern sich aber ab Dienstag schon wieder. Die Luft ist dann zunehmend schwül, denn der Taupunkt übersteigt die 16-Grad-Grenze. Ab einem Taupunkt von 16 Grad und mehr spricht man nämlich von schwüler Luft, bzw. empfinden wir die Luftmassen als schwül und damit nicht mehr als angenehm.

Zur Wochenmitte bis 35 Grad und neue heftige Unwetter

Am Dienstag werden 24 bis 32 Grad erreicht. Auch dazu gibt es viel Sonnenschein und zunächst ist es freundlich. Ab dem Nachmittag brodeln dann aber dicke Wolken empor. Besonders im Nordwesten kann es auch schon vormittags gewittern. Später dehnen sich die Gewitter weiter aus und es kann teilweise zu Starkregen, Sturmböen und Hagel kommen.

Am Mittwoch werden die den heißesten Tag der Woche bekommen. 30 Grad in Hamburg, bis 33 Grad in Frankfurt und Berlin. Lokal im Südwesten sogar 34 oder 35 Grad. Doch ab dem Nachmittag knallt es ordentlich. Es kann dann zu heftigen Unwettern kommen mit Starkregen, Sturmböen und auch wieder gefährlichem Hagel. Bitte wieder unbedingt die Unwetterwarnungen beobachten.

Fronleichnam wieder etwas kühler, aber sehr schwül und weitere Gewitter

Die Tage ab Fronleichnam, der ja in einigen Bundesländern ein Feiertag ist, werden insgesamt etwas kühler ausfallen. 19 bis 24 Grad im Westen und 25 bis 31 Grad im Osten. Im Tagesverlauf können sich neue Gewitter bilden, besonders im Übergangsbereich zwischen der kühleren und wärmeren Luft. Auch der Freitag ist dann leicht wechselhaft und mit 21 bis 27 Grad ist es schwül-warm. Es gibt weitere Schauer.

Am kommenden Samstag und Sonntag werden dann nur noch 17 bis 26 Grad erwartet und es ist überwiegend wechselhaft. Ab und zu ziehen Wolken vorüber und bringen Schauer, nach Süden kann es auch zu neuen Gewittern kommen. Das Potenzial für Unwetter nimmt allerdings langsam immer weiter ab.

Werbung