Über 45°C: Historische Hitzewelle in Europa! Was passiert bei uns?

Eine heftige Hitzewelle hat nun Sizilien, Italien, Griechenland, die Türkei und die Anrainerstaaten erfasst. Es werden sogar bis zu 47 °C erwartet. Was passiert in Deutschland? Bleibt es Deutschland frischer oder schlägt auch bei uns die Hitze bald zu?

Eine historische Hitzewelle hat seit heute den Süden und Südosten Europas fest im Griff.In Süditalien wurden in Bari heute über 42 Grad gemessen. Bis Dienstag soll das Thermometer hier bis 44 Grad ansteigen. In Griechenland wird es noch heißer. Dort könnten schon morgen 46 Grad gemessen werden. Das besonders dramatische an dieser Hitzewelle: Sie scheint Ausdauer zu haben. Es könnte über Tage hinweg so heiß bleiben, wenn nicht sogar über Wochen. Die Behörden sind in Griechenland in höchste Alarmbereitschaft versetzt worden.

Bei uns in Deutschland war zumindest der 1. August noch recht entspannt. Von Hitze war weit und breit nichts zu spüren. 25 Grad war heute das höchste der Gefühle und die gab es im Rhein-Main-Gebiet rund um Frankfurt. Sonst war es deutlich kühler. Durchwachsen wird es auch in den kommenden Tagen bei uns weitergehen.

Wir erwarten in der ersten Augustwoche viele Wolken und immer wieder Regen. Die Sonne hat es schwer. Dazu bilden sich immer wieder zum Teil kräfitge Schauer und Gewitter. Stellenweise könnte es auch wieder Starkregen geben. Die Höchstwerte liegen meist nur um 15 bis 20 Grad. Das wird ein sehr frischer Auftakt in den Hochsommermonat August wie Wetterexperte Johannes Hafermehl berichtet. Wahrschiedlich bleibt uns das kühler Wetter über das kommende Wochenende hinaus erhalten. Eine heiße Phase oder gar eine Hitzewelle ist aktuell bei uns in Deutschland nicht in Sicht!