Temperaturen über 20 Grad: Hoch Hannelore bringt den Frühling!

Der Frühling 2019 kommt nächste Woche mächtig in Fahrt.Der Frühling bricht mit Macht durch. Dabei klettern die Temperaturen auf 20 Grad und teilweise darüber. Nach aktuellem Stand könnte der Sonnen-Frühling bis Ende März andauern.

Leon Beurer Leon Beurer 17 Mär 2019 - 07:15 UTC
Deutschland blüht auf
Der Frühling kehrt nach Deutschland zurück und bringt Spitzenwerte über 20 Grad und Sonnenschein.

Hammer! Der Frühling 2019 kommt mit Vollgas und löst das Schmuddelwetter der vergangenen Tage endlich ab. Nach tagelangen Regenfällen herrscht nun in Süddeutschland sogar Hochwasser. Bei Passau wurde sogar ein 100-jähriges Hochwasserereignis registriert. Etliche Häuser stehen unter Wasser, die Schäden gehen in die Millionen. Doch nächste Woche ist das Westwindwetter vorbei. Dann kommt ein umfangreiches Hoch nach Deutschland.

Der Ableger des Azorenhochs kommt zu uns nach Deutschland und bringt uns den Sonnenfrühling ins Land. Das umfangreiche Hoch wird den Namen Hannelore tragen und Hannelore könnte sich als ganz schön ausdauernd entpuppen und uns etliche Tage oder gar Wochen recht stabiles und sehr warmes Frühlingswetter bescheren. Aktuell gehen einige Wettermodelle sogar davon aus, dass das sonnige Wetter bis fast Monatsende andauern könnte. Das wäre eine dicke Entschädigung für die nassen und stürmischen Westwindwetterwochen.

Ab Mittwoch Sonne satt und immer wärmer

Bis sich Hoch Hannelore voll entfalten kann, müssen wir noch mit Tief Igor auskommen. Das Tief bringt uns am Sonntag viele Wolken und es gibt jede Menge Regen. Einzige Ausnahme ist dabei anfangs der Südosten des Landes. Genau dort wo nun Hochwasser herrscht, wird es am heutigen Sonntag richtig warm. Die Höchstwerte erreichen rund um München und Passau 16 bis knapp 20 Grad.

Sonst gibt es viele Wolken und Wind. Dazu fällt immer wieder Regen. Gegen Abend erreicht die kalte Luft auch den Süden des Landes und leitet dort einen krassen Temperatursturz ein. Mit dem Absturz der Temperaturen fällt teils kräftiger Regen, sogar kurze Gewitter sind mit dabei. In der Nacht zum Montag kann es im Südosten dann sogar bis in tiefe Lagen Schnee oder Schneeregen geben.

Montag und Dienstag noch kühl, dann spürbar wärmer

Zum Wochenanfang gibt es typisches Aprilwetter. Neben Sonne, Wolken und Regenschauer, bläst ein strammer Wind. Teilweise gibt es auch einzelne Sturmböen. Die Höchstwerte erreichen dabei 5 bis 9 Grad. Am Dienstag macht sich aus Westen bereits der steigende Luftdruck bemerkbar. Schauer werden seltener, es bleibt mit 6 bis 12 Grad aber weiterhin recht frisch. Ab Mittwoch setzt sich dann fast überall die Sonne durch.

Höchstwerte über 20 Grad
Ab Mittwoch wird es immer wärmer. Ab Donnerstag wird lokal die 20-Grad-Marke geknackt.

Die Temperaturen erreichen am Mittwochnachmittag Werte zwischen 9 und 16 Grad. Am Donnerstag und Freitag gibt es Sonnenschein satt. Nur im Norden ziehen ein paar hohe Wolken durch. Mit 12 bis knapp 20 Grad wird es noch etwas wärmer. Auch am Freitag und Samstag geht es vielfach sonnig und sehr warm weiter. Die Spitzenwerte liegen zwischen 14 und 22 Grad. Ein Ende des warmen Sonnenfrühlings ist nicht in Sicht!

Werbung