StoreWindows10

Temperaturen stürzen nach unten: Nächste Woche Schnee!

Jetzt geht alles ganz schnell. Am Montag gab es noch bis zu 21 Grad, nächsten Montag und Dienstag liegen die Werte teils unter 5 Grad und es gibt Schneeflocken bis ganz runter. Der Winter könnte sich festsetzen.

Anneliese Lunkenheimer Anneliese Lunkenheimer 15 Nov 2018 - 16:00 UTC
Es wird weiß
Nächste Woche gibt der Winter ein erstes Gastspiel. Auf den Straßen kann es glatt werden.

Die warmen Zeiten gehen dem Ende entgegen. Es wird nun von Tag zu Tag kälter. Der Winter rückt näher an uns heran. Aus Osteuropa könnte sich in den nächsten beiden Wochen extrem kalte Luft zu uns in Bewegung setzen und die Temperaturen deutlich sinken lassen. Zum Monatsende wäre dann sogar im ganzen Land Dauerfrost möglich. Ob das wirklich so kommt, ist allerdings noch unsicher. Jedenfalls stehen uns beim Wetter spannende Zeiten bevor.

Schon kommende Woche wird es spannend, denn unter den hohen Luftdruck mogelt sich ein Höhentief, ein sogenannter Kaltlufttropfen. Und dieses Kälte-Ei hat es in sich. Es könnte am Dienstag und Mittwoch in Deutschland regional für Schneeflocken bis ganz runter sorgen. Die Tageshöchstwerte liegen dann meist nur noch um 1 bis 6 Grad, bei Schneefall auch darunter. Vor allen Dingen ab 300 bis 400 m könnte es dann das erste Mal in dieser Saison so richtig weiß werden.

Wochenende noch meist sonnig und trocken

Bis zum Sonntag geht es aber erstmal entspannt mit normalem Herbstwetter weiter. Vielfach ist der Himmel wolkenlos und die Sonne scheint. Aber gerade entlang von Flüssen und in Tälern kann es auch mal den ganzen Tag trüb und grau bleiben. Die besten Chancen auf Sonnenschein hat man in den höheren Lagen. Dort liegt man meist über Nebel und Hochnebel und dann gibt es reichlich Sonne.

In einigen Regionen wird es in den kommenden Tagen einfach die ganze Zeit trüb bleiben. Das ist typisch für den November. In anderen Regionen lacht dagegen die ganze Zeit die Sonne vom Himmel. Erst zum Sonntagabend kann es dann im Nordosten etwas Regen geben. Die Höchstwerte liegen am Freitag bei 7 bis 13 Grad, am Samstag und Sonntag werden noch 6 bis 11 Grad erwartet. Bei Dauernebel kann es auch kälter sein.

Kommende Woche glatte Straßen durch Schneefall und Frost

Spannend wird es dann in der neuen Woche. Die Temperaturen gehen weiter nach unten und liegen am Tag meist um 5 Grad und nachts um 0 Grad. An sich wäre das nichts Dramatisches, wenn da nicht noch dieses Höhentief wäre, welches sich kommende Woche sehr wahrscheinlich über unseren Köpfen einfinden wird. Und das kann dann für Niederschläge sorgen. Vielfach ist es Schnee bis ganz runter und dann können die Straßen besonders nachts sehr rutschig werden.

Höhentief über Deutschland
Am Dienstag und Mittwoch sorgt ein Höhentief über Deutschland für Schneefälle bis in tiefe Lagen.

Wo der Schnee aber genau zuschlägt, können wir heute noch nicht sagen. Auf jeden Fall bleiben wir beim Wetter für Euch wie immer am Ball. Spannend ist dann auch die weitere Entwicklung bis zum Monatsende. Mal schauen, ob der Winter mit Macht zuschlägt oder ob sich die ganzen kalten Berechnungen doch noch in Wohlgefallen auflösen.

Werbung