Sturm an Weihnachten? So wird die zweite Dezemberhälfte!

Wie wird das Wetter an den Weihnachtstagen? Dürfen wir noch auf Schnee hoffen? Wird es doch noch weiß oder müssen wir wie heute mit Sturm rechnen? Wir haben für Euch die Wetteraussichten für die zweite Dezemberhälfte zusammengestellt.

Johannes Habermehl Johannes Habermehl 14 Dez 2019 - 11:44 UTC
weiße oder grüne weihnachten
Wie wird das Wetter in der zweiten Dezemberhälfte und was erwartet uns an Weihnachten 2019?

Die Wetterlage ist derzeit wieder auf Sturm eingestellt. Am heutigen Samstag gib es in der Mitte und im Süden Sturm. Selbst im Flachland sind Böen um 90 km/h möglich. In den Hochlagen teilweise 100 bis 130 km/h. Das wären dann damit sogar schon Orkanböen. Die Westwetterlage lebt weiterhin voll auf und weicht nicht zurück. Die Temperaturen steigen dabei immer weiter an. In der neuen Woche müssen wir teilweise mit bis zu 15 Grad rechnen.

Die ungewöhnliche Wärme setzt sich auch in den kommenden Tagen fort. Die schlimmsten Prognosen der internationalen Wettermodelle scheinen sich derzeit zu bestätigen. Der Winter 2019/2020 legt einen richtigen warmen Start hin. Der Monat Dezember ist heute schon 2 Grad zu warm. Nächste Woche werden bis zu 15 Grad erwartet. Damit steigt die Abweichung weiter an. Es wird wohl ein sehr milder Monat werden, denn: auch Richtung Weihnachten geht das milde Wetter weiter.

Milde Wetterwoche bis zum 4. Advent

Der 3. Advent bringt viele Wolken und immer wieder Regen und auch viel Wind. Die Höchstwerte erreichen 7 bis 12 Grad. Winterwetter ist auch in in den Hochlagen der Mittelgebirge nicht mehr zu erwarten. Auch dort setzt Tauwetter ein. Der in den vergangenen Tagen gefallene Schnee taut dahin. Da ist mit Schlitten fahren bald nichts mehr zu wollen.

Die Höchstwerte erreichen am Montag 6 bis 12 Grad. Am Dienstag nimmt die warme Südwestströmung noch weiter zu. Dabei werden Werte um 8 bis 15 Grad erreicht. Im Südwesten werden die höchsten Werte gemessen. Damit dürften sich bald die ersten Frühblüher blicken lassen. Winterwetter ist weit und breit nicht in Sicht. Die Temperaturen sind eher typisch für März, nicht aber für Mitte Dezember. Und die milde Wetterlage geht bis zum 4. Advent weiter. Sturm und Regen legen sich aber ein wenig.

Weihnachten im Frühlingsmantel?

Ihr ahnt es schon? Richtig, auch Richtung Weihnachten hat der aktuelle Mildwinter keine Wetteränderung zu bieten. Es bleibt weiterhin für die Jahreszeit viel zu warm. Auch nach dem 4. Advent setzt sich die warme Wetterlage fort. Die Höchstwerte liegen um 5 bis 10 Grad, im Südwesten auch mal um die 11 Grad. Dabei hat sich der hohe Luftdruck weiter etabliert. Das ist zumindest der aktuelle Stand.

An Heiligabend, am 1. Weihnachtstag und am 2. Weihnachtstag ist das Wetter relativ ähnlich. Meist ruhiges Wetter, im Norden auch mal etwas Wind. Sonst spielt der Wind meist keine Rolle. Die Höchstwerte bleiben am Tag meist um 5 bis 10 Grad. Selbst nachts gibt es kaum Frost. Und nach allen aktuellen Prognosen geht das Wetter in dieser Weise auch bis zum Jahresende weiter. Das bedeutet: Silvester ebenfalls grün!

Werbung