Sahara-Hitze wird angezapft: Der Sommer kommt nach Deutschland!

Darauf hat Deutschland lange gewartet: Der Sommer kommt nach Deutschland. Es wird schon ab dem Wochenende freundlicher und deutlich wärmer. Nächste Woche sind 25 bis knapp 30 Grad möglich.

Saharaluft
Warme Luftmassen aus der Sahara ziehen über das Mittelmeer weiter bis nach Deutschland. Es wird endlich sommerlich warm.

Was für wunderbare Nachrichten. Endlich wird es wärmer. Nach dem kältesten April seit mindestens 40 Jahren und dem kältesten Mai seit rund 10 Jahren steigen die Temperaturen ab dem Wochenende langsam aber sicher wieder an. Schon der Sonntag bringt richtig tolles Frühsommerwetter. Man kann rausgehen und das schöne Wetter endlich mal wieder genießen. Die Temperaturen steigen schon auf 20 bis knapp 25 Grad. Was ist da plötzlich los?

Die wechselhafte Wetterphase endet am Wochenende. Das letzte Tief Nathan zieht dann ab und macht einem Hoch Platz. Nathan bringt uns heute und morgen noch viele Wolken, Regen, Wind und teilweise auch Gewitter. Die Temperaturen sind teilweise ganz schön im Keller. Bei Regenwolken werden heute kaum 10 Grad erreicht. Ein ganz schönes Schmuddelwetter. Doch die Hoffnung liegt auf dem kommenden Wochenende. Dann geht es endlich wieder raus, natürlich unter Einhaltung aller Coronaregeln.

Woher kommt plötzlich das schöne Frühsommerwetter?

Der Nachschub an Tiefdruckgebieten reißt endlich ab und ein Hoch setzt sich über Mitteleuropa. Damit wird es schöner und auch trockener. Die warmen Luftmassen kommen dann direkt aus dem Mittelmeerraum. Der Ursprung dieser Luftmassen ist die Sahara. Ganz so heiß wie rund ums Mittelmeer wird es aber nicht werden. Aber für Werte um 25 Grad reicht es kommende Woche allemal, im Westen und Südwesten sind auch knapp 29 oder 30 Grad nicht ganz ausgeschlossen. Das schöne Wetter könnte nach den aktuellen Berechnungen auch die gesamte nächste Woche anhalten. Ein schöner Start in den meteorologischen Sommer.

Während wir heute noch um die 15-Grad-Marke kämpfen, fällt am Sonntag im Westen schon die 25-Grad-Marke und damit erreichen wir das Kriterium für einen Sommertag. Dann herrscht sogar Badewetter. Allerdings sind die meisten Freibäder noch geschlossen und viele Badeseen sind durch das kalte Frühjahr noch recht frisch. Apropos Frühjahr. Das endet am kommenden Montag.

Frühling 2021 zu trocken und zu kühl

Die Bilanz den Frühjahrs 2021 mag den ein oder anderen überraschen. Bisher ist der Frühling zu trocken. Das Regensoll ist erst zu 88 Prozent erfüllt. Damit fehlen noch über 10 Prozent. Heute können wir damit schon sagen, dass der Frühling zu trocken enden wird. Bisher ist das Frühjahr auch noch 0,5 Grad kälter als das Klimamittel. Das wird sich aber durch die warmen Tage am Samstag, Sonntag und Montag nochmal leicht nach oben korrigieren.

Höchstwerte Mittwoch
Nächste Woche Mittwoch ist es in ganz Deutschland frühsommerlich warm. Das kalte Wetter ist verschwunden.

Bei der Sonne ist alles wie normal. Sie hat ihr Soll zu knapp 100 Prozent erreicht. Es war also weder zu trüb, noch zu sonnig.

Top Videos