Schnee und Glätte: Wintereinbruch am Dienstagmorgen!

Aufgepasst! Am Dienstagmorgen kommt pünktlich zum Start in den meteorologischen Winter der erste Schnee bis ins Flachland. Straßen und Gehwege können teilweise glatt sein.

Der Winter macht Ernst. Passt gut auf, denn am kommenden Dienstag fällt der erste Schnee bis ins Flachland. Wie Meteorologe Johannes Habermehl berichtet kann es entlang des Mains und südlich davon bis in tiefe Lagen weiß werden. Los geht es ab Montagabend. Im Norden ist es meist noch Regen. Da ist es für Schnee noch zu warm. Wenn das Niederschlagsband die Mitte erreicht, fällt aber zunehmend Schneeregen und Schnee bis ganz runter.

Es ist damit höchste Zeit für die Winterreifen. Wer sie noch nicht montiert hat, der sollte das schnell nachholen, um nicht in den Straßengraben zu rutschen. Die gesamte Woche bis zum zweiten Advent bleibt meist unterkühlt. Auch am Mittwoch und am Donnerstag kann es regional Schneeflocken bis runter geben. Die genaue Entwicklung könnte Ihr wie immer unseren Städteprognosen entnehmen.

Der Schnee wird ganz unten meist nicht liegen bleiben, aber ab 300 bis 400 m wird es oft weiß werden. Wer also Schnee sehen möchte und vielleicht auch eine Rodelpartie mag, der sollte in die mittleren oder höheren Lagen fahren. Im Taunus, in der Eifel, im Hunsrück, im Spessart, im Sauerland, im Westerwald, im Spessart oder in der Rhön kann es am Dienstagmorgen richtig weiß werden. 5 bis 10 cm Schnee sind denkbar.