Nächste Woche viel Sonnenschein: der Frühling setzt sich durch!

Nach einem stürmischen Wochenende wird es nächste Woche wieder etwas kühler und vor allen Dingen ruhiger. Im Wochenverlauf kann sich dann auch immer mehr die Sonne durchsetzen und die Temperaturen steigen wieder auf bis zu 10 Grad. Der Frühling kommt.

Johannes Habermehl Johannes Habermehl 09 Feb 2019 - 10:08 UTC
Vorfrühling
Nächste Woche wieder mehr Sonnenschein und ein Hauch von Frühling. Der Winter hat kaum noch Chancen.

Das Wochenende wird richtig stürmisch. Im ganzen Land kann es zu Sturmböen kommen. Richtig heftig kann der Wind nach aktuellem Stand im Südwesten und Süden des Landes ausfallen. Dort sind am Sonntagmittag sogar im Flachland schwere Sturmböen bis 100 km/h, stellenweise auch noch mehr, möglich. In den Hochlagen vom Schwarzwald gibt es Orkanböen. Von Waldspaziergängen oder Wintersport sollte man dann Abstand nehmen.

Bereits am heutigen Samstag bläst uns das Sturmtief Thomas ordentlich Wind um die Ohren, am Sonntag kommt dann das kleine Randtief Uwe und das trifft wie gesagt vor allen Dingen auf den Süden des Landes. Dazu wird es sehr mild. Die Höchstwerte erreichen am Samstag 6 bis 13 Grad, am Sonntag geht es rauf auf 8 bis 15 Grad, dabei ist es im Südwesten am wärmsten.

Zu Wochenanfang vorübergehend kälter

Das gesamte Wochenende bringt einen Mix aus Sonne und Wolken. Dabei gibt es anfangs Schauer, später fällt immer wieder teils kräftiger Regen, besonders der Sonntag wird regional richtig nass werden. In der Nacht zu Montag dreht der Wind von Südwest wieder auf Nordwest und dann kommt kältere Luft heran. Diese lässt die Schneefallgrenze wieder bis in tiefer Lagen sinken.

Viel Regen am Sonntag
Der Sonntag bringt viele Wolken und reichlich Regen. Nur noch in den Gipffellagen fällt Schneeregen oder Schnee.

Am Montagmorgen muss man daher in den Mittelgebirgen ab 300 bis 400 m wieder mit Glätte durch Schneematsch rechnen. Der Montag bringt 2 bis 7 Grad. Dabei gibt es ein Gemisch aus Sonne und Wolken und es ist im Tagesverlauf weitgehend trocken. Auch der Dienstag bringt maximal 2 bis 7 Grad. Dabei scheint immer wieder die Sonne vom Himmel.

In der zweiten Wochenhälfte viel Sonnenschein

Zwischen Mittwoch und Donnerstag kann sich oft die Sonne zeigen. Ein Hoch zieht zu uns und sorgt für eine deutliche Wetterberuhigung. Zeitweise scheint die Sonne vom blauen Himmel herab. Am Tag wird es dann wieder milder, nachts bleibt es aber oftmals bei Frost. Die Höchstwerte erreichen am Mittwoch 4 bis 10 Grad und der Donnerstag bringt schon 7 bis 13 Grad. Es geht wieder einen Schritt in Richtung Frühling.

Am Freitag gibt es im Nordosten noch ein paar dichte Wolken, sonst scheint oftmals die Sonne und die Temperaturen ändern sich mit 6 bis 13 Grad kaum. Zwischen Mittwoch- und Freitagmorgen gibt es allerdings nachts immer wieder leichten Frost und das vor allen Dingen im Süden und in der Mitte. Meist liegen die Nachtwerte zwischen plus 4 und minus 4 Grad. Die höheren Werte gibt es an der Küste.

Werbung