StoreWindows10

Mega-Hitze bis Ende August?

Der Hochsommer lässt einfach nicht locker. Nun könnte es sogar noch heißer werden als bisher. Und ein Ende ist nicht in Sicht. Bekommen wir einen Dauer-Hochsommer bis Ende August?

Johannes Habermehl Johannes Habermehl 17 Juli 2018 - 08:46 UTC


Dürre ohne Ende
Der Sommer geht warm bis heiß und sehr trocken weiter. Die Dürre wird immer extremer.

Seit Monaten ist bei uns in Deutschland die Wetterlage quasi festgefahren. Meist dominiert hoher Luftdruck. Ab und zu kann sich mal ein kleines Höhentief dazwischen mogeln, doch die typischen Westwindwetterlagen bleiben aus. Und das könnte nun noch bis Ende August so weitergehen. Die aktuellen 10 bis 14 Tagestrends sehen bis Ende Juli keine Änderung der Großwetterlage. Es geht vielfach sonnig, trocken und sehr warm bis heiß weiter. In den kommenden Tagen klettern die Spitzenwerte zudem immer öfters über die 30-Grad-Marke.

Sommer ohne Ende. So sieht es derzeit das amerikanische Wettermodell GFS, aber auch das europäische Wettermodell ECMWF. Beide Modell scheinen sich einig darüber zu sein, dass der Juli warm bis heiß zu Ende gehen wird. Eine Abkühlung mit flächendeckendem Landregen ist weit und breit nicht in Sicht. Richtung Wochenende soll es sogar noch wärmer werden. Dann kann sogar die 35-Grad-Marke geknackt werden. Die wurde diesen Sommer nämlich noch gar nicht erreicht.

Stabilstes Sommerwetter seit Jahrzehnten

So lange so schön und so trocken war es schon lange nicht mehr. Der bisher trockenste Sommer überhaupt war der des Jahres 2003. Und in Sachen Trockenheit kommen wir diesem Jahrhundertsommer mittlerweile schon sehr nah. Und nun setzt sich das hochsommerliche Wetter einfach fort. Wer dieses Jahr Urlaub zuhause geplant hat, der hat in Sachen Wetter wirklich alles richtig gemacht, denn bei uns im Land herrscht verbreitet eine Wetterlage wie rund ums Mittelmeer. Zugegeben werden dort teilweise bis zu 40 Grad erreicht, aber unsere Spitzenwerte bis 34 Grad sind auch nicht zu verachten.

Nachts kühlt es zudem auch richtig angenehm ab und man kann recht gut schlafen. Doch auch das könnte sich bald ändern. Die Nächte werden zum Wochenende hin zunehmend schwül und kühlen nicht mehr so stark ab. In den nächsten beiden Tagen gibt es allerdings nicht nur Sonnenschein, im Nordosten sind die Wolken von Tief Halina angekommen. Diese bringen dort stellenweise auch etwas Regen.

Täglich Spitzenwerte bis 30 Grad und mehr

Die Höchstwerte erreichen am Dienstag 24 bis 33 Grad. Der bisherige Rekordwert für dieses Jahr liegt bei 34,2 Grad (gemessen Ende Mai in Lingen). Er ist noch nicht in Gefahr. Am Mittwoch wird es mit 23 bis 30 Grad nicht ganz so heiß. Im Nordosten sind weiterhin Wolken unterwegs. Hier und da wird es nass. Sonst gibt es viel Sonnenschein. Der Donnerstag bringt dann schon wieder Werte zwischen 24 und 32 Grad. Dazu gibt es viel Sonnenschein. Spannend wird es dann am Freitag. Die Luft erwärmt sich dann auf 25 bis 34 Grad, im Rhein-Main-Gebiet sind vielleicht sogar bis zu 35 Grad möglich. Das könnte dann ein neuer Rekordwert für dieses Jahr sein.

Abkühlung gesucht
Das hochsommerliche Wetter ist ideal für einen Besuch am Badesee. Ein Sprung ins kühle Nass bringt Abkühlung.

Die Serie von warmen bis heißen Tagen reißt auch am Wochenende nicht ab. Am Samstag werden 25 bis 33 Grad erreicht, der Sonntag bringt 24 bis 31 Grad. An beiden Tagen gibt es einen Mix aus Sonne und Wolken, jeweils nachmittags sind lokale Gewitter möglich. Die nächste Woche geht dann hochsommerlich heiß weiter. Die Spitzenwerte liegen wieder deutlich über der 30-Grad-Marke, stellenweise kann sogar wieder die 35-Grad-Marke geknackt werden.

Werbung