Der Herbst 2023 wird toll: Das sagen die langfristigen Wetterprognosen für Deutschland!

Der Herbst 2023 könnte nach den langfristigen Wetterprognosen in Deutschland recht schön ausfallen. Viel Sonnenschein und Wärme deuten sich bei uns an. Was ist eigentlich der Altweibersommer und wieso heißt er so?

prognose, herbst, deutschland, oktober
Das Wetter könnte im Herbst laut den labgfristigen Wetterprognosen sehr sonnig und trocken ausfallen.

Die Tage werden kürzer, die Nächte kühler, und doch gibt uns der Wetterbericht Grund zur Freude. Der September steht vor der Tür und verspricht, uns mit warmen und trockenen Tagen zu verwöhnen. Die perfekte Gelegenheit, den Spätsommer in vollen Zügen zu genießen! Bereits am kommenden Wochenende dürfen wir uns auf strahlenden Sonnenschein und angenehme Temperaturen freuen. Aber nicht nur der September verspricht ein schönes Wetter – auch der Oktober könnte uns mit seiner Freundlichkeit überraschen. Was sagen die Langfristwettermodelle genau und was hat es mit dem Begriff "Altweibersommer" auf sich?

Die Langfristwettermodelle haben in den letzten Jahren immer mehr an Genauigkeit gewonnen. Sie ermöglichen uns, einen Blick in die meteorologische Glaskugel zu werfen und Trends für die kommenden Wochen abzuleiten. Aktuell deuten diese Modelle auf einen September hin, der uns noch einmal mit Sonnenschein und angenehmen Temperaturen verwöhnen wird. Es scheint, als wollte der Sommer sich nur langsam von uns verabschieden. Also, warum nicht die Gelegenheit nutzen und das erste Septemberwochenende für einen Ausflug ins Grüne nutzen? Ob Picknick im Park, Spaziergang im Wald oder ein letzter Besuch im Freibad – die Möglichkeiten sind vielfältig.

Goldener Oktober laut ECMWF möglich

Doch nicht nur der September hält schöne Tage für uns bereit. Auch der Oktober könnte sich von seiner goldenen Seite zeigen. Doch warum sprechen wir von einem "goldenen Oktober"? Der Begriff entstammt wohl der literarischen Vorstellung von einem Monat, in dem die Landschaft in warmen, goldenen Farben erstrahlt.

Der Name Altweibersommer hat mit älteren Damen rein gar nichts zu tun. Da gibt es keinen Zusammenhang.

Die Bäume tragen noch ihr herbstliches Laub, das in der tief stehenden Sonne golden schimmert. Die klare Luft und das besondere Licht verleihen allem eine zauberhafte Stimmung. Ein goldener Oktober lädt förmlich dazu ein, lange Spaziergänge durch bunte Alleen zu machen, den letzten warmen Sonnenstrahlen nachzuspüren und sich an der Natur zu erfreuen.

oktober, ecmwf, niederschlag
Viel Niederschlag ist im Oktober in Deutschland nicht in Sicht. Im Norden könnte der Monat sogar recht trocken ausfallen.

Aber was hat es mit dem "Altweibersommer" auf sich? Dieser Begriff beschreibt eine Wetterperiode im Spätsommer oder Frühherbst, in der es nach warmen und sonnigen Tagen plötzlich zu kühlen Nächten mit Nebel oder leichtem Frost kommt. Der Name soll auf die Spinnenwege hinweisen, die zu dieser Zeit besonders gut sichtbar werden. Morgennebel legt sich auf die Landschaft, Wassertropfen glitzern im Sonnenlicht – eine malerische Kulisse, die den Abschied des Sommers auf eine besondere Art und Weise zelebriert.

Fazit

Es gibt also keinen Grund, dem nahenden Herbst mit schlechter Laune entgegenzublicken. Sowohl der September als auch der Oktober könnten uns noch mit herrlichem Wetter und stimmungsvollen Momenten verwöhnen. Nutzen wir also die Gelegenheit, uns an den warmen Tagen zu erfreuen, bevor der Winter langsam Einzug hält. Ob goldene Wälder im Oktober oder der verzaubernde Altweibersommer – die kommenden Wochen haben einiges zu bieten, und wir sollten sie in vollen Zügen genießen.

Top Videos