StoreWindows10

Gibt´s schon bald den ersten Schnee?

Aktuell ist es wieder richtig heiß. Doch zum Monatsende scheint es mit den Temperaturen schlagartig nach unten zu gehen. Einige Berechnungen sehen sogar Schneefälle bis auf 1500 m herab.

Anneliese Lunkenheimer Anneliese Lunkenheimer 16 Aug 2018 - 09:08 UTC
In den höheren Lagen der Alpen könnte es noch vor Ende August den ersten Schnee geben.

Der heutige Donnerstag bringt wieder bestes Bade- und Grillwetter. Es wird bis zu 33 Grad heiß. Auch die nächsten Tage bleibt es abgesehen vom Norden sehr warm bis heiß. Allerdings scheint sich Richtung Monatsende eine Wetterumstellung anzubahnen. Einige Wettermodelle berechnen dann einen krassen Temperatursturz. Die Höchstwerte könnten dann vielfach unter die 20-Grad-Marke rutschen und in den Alpen könnten bis auf 1500 m herab die ersten Schneeflocken der neuen Saison tanzen.

Das ist zwar aktuell erstmal nur ein erster Trend, aber der hat es in sich. Ob es tatsächlich so krass mit den Temperaturen nach unten geht müssen wir erstmal noch abwarten. Doch schon in der kommenden Woche könnte es nach Wochenmitte allmählich kälter werden. Ab Mittwoch würde die 30-Grad-Marke in Deutschland kaum noch erreicht werden. Viel Regen ist aber erstmal weiterhin nicht in Sicht. Hier und da mal ein Schauer, das wäre alles.

Sonniges und vielfach warmes bis heißes Wochenende

Nach einem heißen Donnerstag geht es im Osten auch am Freitag mit Spitzenwerten bis 33 Grad weiter. Im Westen dagegen macht sich bereits seit den Nachtstunden eine Kaltfront bemerkbar und die bringt dort Schauer und Gewitter. Mehr als 22 bis 24 Grad sind im Nordwesten daher nicht drin. Im Südwesten können es allerdings nochmal bis zu 28 Grad werden. Gegen Abend erreicht die Kaltfront dann auch den Osten und es kann dort kurze Schauer und Gewitter geben. Aber zum Wochenende setzt sich dann wieder weitgehend die Sonne durch.

Am Samstag erwärmt sich die Luft auf 22 bis 28 Grad, am Sonntag sind 25 bis 31 Grad möglich. Die tieferen Werte gibt es dabei meist in den nördlichen Regionen, besonders rund um die Küsten. Sonne und Wolken wechseln sich ab. Lediglich im Südosten sind kurze Schauer möglich, sonst bleibt es den ganzen Tag überwiegend trocken. Unterm Strich können wir also das Wochenende für Aktivitäten im Freien nutzen.

Deutlicher Temperaturrückgang ab Mittwoch?

Die neue Woche startet dann zunächst noch sommerlich. Die Temperaturen erreichen am Montag 25 bis 32 Grad und am Dienstag immer noch 24 bis 30 Grad. Dabei gibt es ein Gemisch aus Sonne und Wolken, Schauer gibt es meist nur im Norden. Ab Mittwoch wird es dann allerdings deutlich kühler und die Luft erwärmt sich nicht mehr auf 30 Grad. Dann sinken die Werte nach und nach auf unter 25 Grad. Die Wettermodelle sind sich bezüglich dieses Temperaturrückgangs allerdings noch nicht ganz einig.

Sommer 2018 auf Rückzug
Der Sommer 2018 hat offenbar seinen Zenit überschritten. Die nächsten Tage werden noch sommerlich warm bis heiß, doch dann wird es kälter.

Der Sommer scheint sich aber langsam aber sicher auf dem Rückzug zu befinden. Das ist auch kein Wunder, denn mit Ende August nähern wir uns auch langsam dem Spätsommer. Ob es dann allerdings wirklich so stark abkühlt, dass es ab 1500 m sogar Schnee gibt ist allerdings noch offen. Das amerikanische Wettermodell sieht das zumindest als eine Möglichkeit an. Da stehen uns beim Wetter also wieder einmal sehr spannende Tage an. Spannend ist auch die Frage, ob es dann endlich mal zu den nötigen Regenfällen kommt oder nicht.

Werbung