StoreWindows10

Gewittergefahr beim Public Viewing Deutschland gegen Mexiko!

Am kommenden Sonntag findet ab 17 Uhr bei der WM in Russland das erste Spiel der deutschen Fußballnationalmannschaft gegen Mexiko statt. In Deutschland kommt es dann zu Gewittern.

Johannes Habermehl Johannes Habermehl 12 Juni 2018 - 08:20 UTC
Fußballweltmeisterschaft 2018
Bei der WM 2018 in Russland gibt es auch in Deutschland wieder viele Public Viewing Veranstaltungen.

Es geht wieder los: am Donnerstag startet in Russland die Fußballweltmeisterschaft. Dann regiert wieder über einen Monat König Fußball und das wird auch in Deutschland so sein. Das erste Spiel der deutschen Nationalmannschaft findet am kommenden Sonntag um 17 Uhr unserer Zeit statt. Wie seit Jahren üblich wird es wieder zahlreiche Public Viewing Veranstaltungen geben. Man trifft sich an zentralen Orten, meist im Freien, und schaut sich gemeinsam mit anderen Menschen die Fußballspiele an. Da das erste Spiel unserer Mannschaft am Sonntag stattfindet, dürfte es vielen möglich sein, an so einer Veranstaltung teilzunehmen. Da stellt sich natürlich die Frage nach dem Wetter.

In den kommenden bleibt es erstmal recht freundlich und es gibt zunächst keine Unwetter mehr. Doch zum Samstag hin kann es dann in der deutlich wärmeren Luft wieder Schauer und einzelne Gewitter geben. Ausgerechnet zum Sonntagnachmittag hin können diese Gewitter dann auch wieder heftiger ausfallen. Das gilt besonders für den gesamten Ostteil von Deutschland. Von der Ostsee bis in den Südosten von Bayern bilden sich am Sonntagnachmittag zum Teil kräftige Gewitter. Da kann es auch wieder Starkregen geben.

Erst WM-Woche warm, aber wechselhaft

Während es am heutigen Dienstag überwiegend wechselhaft und kühl ist und im Südosten noch einzelne Unwetter geben kann, wird es am Mittwoch überall deutlich ruhiger. Die Höchstwerte erreichen heute 16 bis 27 Grad, morgen sind nur noch 16 bis 22 Grad zu erwarten. Ab Donnerstag wird es dann wieder deutlich wärmer und die Temperaturen erreichen in Deutschland 18 bis 27 Grad. Dann ist die Eröffnung der Fußballweltmeisterschaft in Russland.

Sonntag neue Gewitter
Ausgerechnet zum Public Viewing am kommenden Sonntag könnte es im Osten neue starke Gewitter geben.

Das Wetter dazu ist beim ersten Spiel in Moskau recht angenehm. Bei reichlich Sonnenschein erreichen die Höchstwerte 21 bis 23 Grad im Schatten. Da kommen die Spieler von Russland und Saudi-Arabien beim Eröffnungsspiel um 17 Uhr zumindest nicht ins Schwitzen. Besonders in Saudi-Arabien ist man zu dieser Jahreszeit wahrlich andere Höchstwerte gewohnt. Am Freitag erreichen die Temperaturen in Deutschland 19 bis 27 Grad. Dabei scheint oftmals die Sonne und es bilden sich nur selten Wolken.

Bei Gewittern Public Viewing unbedingt abbrechen

Am Samstag wird es in Deutschland mit 24 bis 29 Grad bereits wieder sommerlich warm. Dazu scheint meist die Sonne vom blauen Himmel herab. Erst zum Nachmittag bilden sich hier und da einzelne Schauer oder Gewitter. Freundlich startet auch der Sonntag. Doch der bleibt nicht so freundlich. Bis zum Nachmittag erreichen die Höchstwerte 22 bis 30 Grad, im Nordosten sind lokal sogar 31 oder 32 Grad möglich. Ab dem Mittag kommt es im Osten dann zu teils kräftigen Schauern und Gewittern. Auch um 17 Uhr zum Beginn des Spiels Deutschland gegen Mexiko kann es zu kräftigen Gewittern kommen. Auch im Westen sind dann erste Schauer möglich. Bei Gewittern besteht im Freien Lebensgefahr, daher sollten die Veranstalter unbedingt die aktuellen Wetterwarnungen im Blick behalten.

Auch die nächste Woche wird warm ausfallen. Allerdings wird es nicht mehr ganz so heiß wie zuletzt. Meist liegen die Höchstwerte zwischen 20 und 29 Grad. Dazu gibt es oftmals reichlich Sonnenschein. Hin und wieder ziehen ein paar Wolken vorüber, Schauer oder Gewitter gibt es aber eher selten. Insgesamt scheint sich typisch mitteleuropäisches Sommerwetter zu etablieren.

Werbung