Der Sommer ist vorbei!

Heute und am Wochenende ist es erneut sehr sonnig und auch lokal warm. Doch ab Montag wird es pünktlich zum kalendarischen Herbstanfang in der Tat auch richtig herbstlich wechselhaft und deutlich kühler.

Johannes Habermehl Johannes Habermehl 20 Sep 2019 - 06:15 UTC
Montag startet der Herbst
Der Sommer ist bald zu Ende. Nicht nur laut Kalender, sondern auch nach dem Wetter wird es nun spürbar herbstlicher.

Am Montag ist kalendarischer Herbstanfang. Dann ist der Sommer 2019 vorbei. So steht es zumindest im Kalender. Doch auch in Realität sieht es derzeit so aus, als würde sich das sonnige und zeitweise noch warme Wetter verabschieden. DAs wird ein herber Absturz werden, zumal es am Samstag und Sonntag nochmal sehr sonnig und warm ist. Teilweise werden bis zu 27 Grad erreicht. Ab Montag wird es deutlich wechselhafter und auch kühler.

Das schöne Spätsommerwetter sagt ade. Während am Wochenende noch das Hoch Hanneke die Stellung hält, muss es sich am Montag zurückziehen. Dann kommen Tiefs herangezogen. Unterstützt werden sie dabei vom ehemaligen Hurrikan Umberto. Der mischt nämlich auch noch mit. Er erreichen mit seinen Ausläufern die Britischen Inseln. Das passiert allerdings als einfaches Sturmtief und nicht mehr als Hurrikan.

Am Montag ist kalendarischer Herbstanfang

Am Montag um 9.50 Uhr beginnt der Herbst. Dann ist der Sommer Geschichte. Er kann sich sehen lassen mit seinem dritten Platz. Der dritte Platz auf dem Treppchen der wärmsten Sommer seit Beginn der Wetteraufzeichnungen im Jahr 1881. Das ist wahrlich keine Leistung über die man sich unbedingt freuen kann. Zudem war der Somme in vielen Regionen wieder deutlich zu trocken. Sonnenschein gab es dagegen im Überfluss.

Schaut man sich die aktuellen Prognosen für den Herbst an, so soll die Jahreszeit etwas wärmer und wieder zu trocken ausfallen. Der Oktober könnte sich durchaus golden gestalten, d.h. mit viel Sonnenschein. Allerdings ist das natürlich alles nicht wirklich sicher. Das sieht man an der Wetterentwicklung der kommenden Woche. Zunächst sollte es noch bis Mittwoch spätsommerlich bleiben. Nun ist aber schon am Sonntag Schluss. Der ehemalige Hurrikan Umberto funkt dazwischen.

Wechselhafte erste Herbstwoche bringt Regen und kühle Luft

Die erste Herbstwoche würde nach den aktuellen Prognose zumindest den flächendeckenden Regen bringen, auf den besonders der Osten so lange wartet. Aber sicher ist das ganze immer noch nicht. Man wird letztlich abwarten müssen, wie sich der ehemalige Hurrikan genau orientieren wird. Je nachdem kann es noch Änderung in der Wetterprognose geben.

Bis nächsten Freitag fällt lokal viel Regen.
Der Herbst meldet sich ab Montag zu Wort. Bis nächsten Freitag wird es verbreitet ziemlich nass werden.

Bis dahin gilt es das schöne Wetter zu genießen. Der Samstag wird vom Wochenende am schönsten werden. Da gibt es viel Sonnenschein und Temperaturen von teils deutlich über 20 Grad. Auch am Sonntag wird es noch einmal sehr warm und zumindest anfangs überall sonnig, bevor es dann gegen Abend die ersten Schauer und Gewitter gibt.

Werbung