StoreWindows10

Der Sommer ist vorbei- jetzt wird es kalt!

Der Sommer 2018 ist nun vorbei. Gestern wurde zum letzten Mal in Deutschland in diesem Jahr ganz knapp die 25-Grad-Marke überschritten. Ab jetzt wird es jeden Tag immer kälter.

Anneliese Lunkenheimer Anneliese Lunkenheimer 18 Okt 2018 - 07:33 UTC
Erster Schnee
In den Hochlagen sind ab 800 bis 1000 m am Dienstag und Mittwoch die ersten Schneeflocken in Sicht.

Das war es für dieses Jahr mit 25 Grad und mehr. Es wird nun immer frischer. Am Mittwoch wurde in Deutschland zum letzten Mal in diesem Jahr die 25-Grad-Marke erreicht. Das wird ab heute nicht mehr der Fall sein. In den kommenden Tagen gehen die Temperaturen jeden Tag ein kleines Stück weiter zurück. Allerdings bleibt uns zunächst auch noch der hohe Luftdruck erhalten und das heißt die kommenden Tage bringen nochmal recht sonniges und trockenes Wetter.

So dürfen wir dann am Samstag und Sonntag wahrscheinlich das letzte schöne Herbstwochenende genießen. Die Spitzenwerte erreichen dann immerhin noch 15 bis 20 Grad. Auch heute und morgen gibt es besonders im Süden noch mal sehr sonniges Wetter. Lediglich im Norden sind die Wolken dichter. Dort ist auch stellenweise etwas Regen möglich. Viel kommt allerdings nicht vom Himmel.

Dürre geht noch bis mindestens Montag weiter

Die Trockenheit bleibt uns allerdings zunächst noch erhalten. Bis mindestens Montag sind kaum Niederschläge in Sicht. Erst ab Dienstag nächster Woche kann es dann zu ein paar Niederschlägen kommen. Die fallen in den Hochlagen der Mittelgebirge dann allerdings zunehmend als Schneeregen oder Schnee. In den Hochlagen von Harz und Schwarzwald kann es dann das erste Mal in der neuen Saison wieder weiß werden.

Bis dahin bleibt es aber trocken und due Flusspegel sinken weiter. Der Pegel Worms schwankt derzeit zwischen 13 und 16 cm. Er könnte bis Montag noch weiter sinken. Sogar einstellige Wasserstände unter 10 cm sind laut aktuellen Abschätzungen möglich. Es wird dringend Zeit, dass sich der Rhein wieder deutlich füllen kann.

Zeit für Winterreifen

Wer sich jetzt noch keine Winterreifen besorgt bzw. diese noch nicht auf sein Auto montiert hat, der sollte sich sputen. Bei Temperaturen von 7 Grad und tiefer haben Winterreifen einen deutlich besseres Griff auf der Straße als Sommerreifen. Es ist daher deutlich sicherer in der kalten Jahreszeit mit Winterreifen unterwegs zu sein. Man sollte auch nicht zu lange warten, sonst werden die Schlangen vor den Reifen-Werkstätten immer länger.

Wenig Regen
Besonders im Süden fällt bis Anfang kommender Woche kein Regen. Die Flusspegel werden dort weiter sinken.

Ob die Niederschläge nächste Woche besonders ergiebig ausfallen oder doch eher spärlich ist heute noch nicht vorhersagbar. Um eine sichere Aussage zu treffen muss man noch etwas abwarten. Noch sind die Niederschlagsprognosen recht sprunghaft. Flächendeckende Landregen wäre aber dringend notwendig. Die Dürre 2018 ist bereits extrem.

Werbung