Der Sommer 2019 startet bald durch: bis 32 Grad heiß!

Der Sommer 2019 steht in den Startlöchern. Nach dem wechselhaften Himmelfahrtstag wird es ab dem Wochenende wärmer. Nächste Woche steht sogar Hitze ins Haus. Dann sind bis zu 32 Grad möglich.

Anneliese Lunkenheimer Anneliese Lunkenheimer 27 Mai 2019 - 13:00 UTC
Sommerwetter
Ab dem Wochenende wird es immer wärmer. Nächste Woche sind sogar bis zu 30 Grad möglich.

Die wechselhaften und kühlen Maitage sind bald vorbei. Kein Wunder: Der Mai endet hat ja auch am kommenden Freitag. Und mit dem Monatswechsel steht auch ein Wetterwechsel ins Haus. Die Großwetterlage stellt sich komplett um. Wir bekommen es in der ersten Juniwoche mit einem Hoch zu tun. Das bringt uns vermehrt sonniges und trockenes Wetter. Zwar müssen wir weiter mit einzelnen Gewittern rechnen, aber sonst bekommen wir Sommerwetter mit sehr hohen Temperaturen.

Doch bis dahin müssen wir erstmal einmal durch eine weitere wechselhafte Wetterwoche kommen. Bis einschließlich Donnerstag stellt sich am Alpenrand sogar eine neue Unwetterlage durch Dauerregen ein. Die Unwetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes sprechen von bis zu 100 mm Regen. Das dürfte dort wieder zu Hochwasser führen. Die Böden sind immer noch vom letzten Regen gesättigt und die Flusspegel noch recht hoch.

Warmluft aus Spanien und Portugal bringt den Sommer

Zunächst dominieren in dieser Woche noch kühle Luftmassen. Lediglich im Südosten Bayerns werden heute bis zu 23 Grad erreicht. Im Rest der Woche wird es erstmal kühler sein. Die Höchstwerte liegen sonst heute bei 14 bis 21 Grad. Sonne und Wolken wechseln sich ab, stellenweise gibt es Schauer. Am Dienstag und Mittwoch fällt am Alpenrand immer wieder kräftiger Regen. Sonst gibt es Schauer. Westlich des Rheins sind morgen sogar einzelne Gewitter möglich. Die Temperaturen klettern am Dienstag auf 11 bis 18 Grad. Am Mittwoch werden 14 bis knapp 20 Grad erwartet.

Zum langen Wochenende bleibt es zunächst wechselhaft. An Christi Himmelfahrt gibt es viele Wolken und stellenweise Schauer. An den Alpen fällt längere Zeit Regen. Die Höchstwerte erreichen 12 bis 21 Grad. Auch am Freitag ist es noch recht wechselhaft, bevor es zum Samstag langsam eine Wetterberuhigung gibt. Dann wird es auch wärmer. In der Höhe strömt von der Iberischen Halbinsel warme Luft zu uns nach Deutschland.

Sommerwetter in der gesamten ersten Juniwoche?

Einzelne Wettermodelle setzen derzeit darauf, dass das sonnige und warme Wetter in der gesamten erste Juniwoche andauern könnte. Dann wäre endlich auch mal Zeit für einen Besuch im Freibad, denn es wäre warm genug. Die Tageshöchstwerte erreichen besonders im Westen immer wieder bis zu 30 Grad, vielleicht auch etwas mehr. Da die Luft allerdings auch etwas feucht ist, kann es nachmittags zu einzelnen Gewittern kommen.

Wie lange diese sommerliche Wetterlage letztlich anhält ist unsicher. Das amerikanische Wettermodell sieht bis Pfingsten recht warmes und sommerliches Wetter. Das europäische Modell sieht nach drei Tagen schon wieder eine deutliche Abkühlung. Nach den bisher wechselhaften Wetterlage im gesamten Mai, würde eine kurze Sommerwetterphase nicht verwundern. Wir halten Euch natürlich wie immer auf dem Laufenden.

Werbung