Das Wetter bringt an Pfingsten neue Unwetter!

Die Unwetterlage ist noch nicht vorbei. Auch die Pfingsttage bringen weiterer Gewitter mit Unwetterpotenzial. Es bleibt dabei sommerlich warm bis heiß. Lokal werden 30 Grad erwartet.

Thomas Dengfurt Thomas Dengfurt 06 Juni 2019 - 07:18 UTC
Pfingsten mit Gewittern
Über Pfingsten geht das wechselhafte Wetter weiter. Neben Sonne gibt es immer wieder Gewitter.

Das lange Pfingstwochenende lädt zu Ausflügen ein. Viele von uns werden wieder unterwegs sein. Außerdem finden zahlreiche große Open Airs statt. Da ist natürlich ein Blick auf die Wetterlage sehr wichtig. Bei einem Gewitter kann so ein Open Air wie Rock am Ring oder Rock im Park schnell lebensgefährlich werden. Das kennen wir ja alles schon von den Unwettern bei Rock am Ring. Da musste das Festival schon mehrmals wegen Blitzschlaggefahr abgebrochen werden. Wollen wir hoffen, dass es dieses Jahr ruhiger wird.

Am heutigen Donnerstag ist es im Westen schon deutlich ruhiger geworden. Heute Nacht gab es dort eine echte Feuershow. Das Unwettertief Heiko hat für mehr als 200.000 Blitze gesorgt. Das war eine echt Lichtshow. Heute ist es im Westen frischer. Das ist optimales Wetter, um das Fenster aufzureißen und die Wohnung ordentlich zu lüften. Dagegen wird es heute im Osten nochmal bis 30 Grad heiß.

Donnerstagabend Unwetter im Osten

Doch mit der Hitze kommen zum Abend im Osten wieder rasch die Blitze, denn das Unwettertief Heiko hat noch nicht fertig. Es drohen die nächsten Unwetter. Die Temperaturen erreichen heute im Westen 15 bis 21 Grad. In den östlichen Bundesländern sind dagegen 24 bis 30 Grad drin. Dort ist es noch schwül. Die Gewitter legen ab dem Mittag los und können teilweise wieder mit Unwettern durchsetzt sein. Da kann es zu Starkregen und größerem Hagel kommen. Selbst Tornados wie vorgestern in Bocholt können nicht ausgeschlossen werden.

Am Freitag ist es dann wieder vielfach freundlich und auch im Westen wärmer. Die Höchstwerte erreichen dort nach mageren Werten um 20 Grad morgen wieder bis zu 31 Grad. Das ist ein ganz schönes auf und ab. Dazu erwarten wir am Freitagabend aus Frankreich und Benelux schon wieder die nächsten Gewitter. Die könnten dann auch das Festivalgelände von Rock am Ring treffen. Die Veranstalter sollten die Wetterlage genau beobachten.

Pfingsten noch sehr warm, danach wechselhaft mit weiteren Gewittern

Am Pfingstsamstag werden nur noch 16 bis 24 Grad erreicht. Dabei ist es im Westen am kühlsten. Im Nordosten gibt es Schauer. Sonst ist es trocken. Am Sonntag sind dann schon wieder 23 bis 31 Grad drin. Doch das schöne Wetter dauert nicht allzu lange. Spätestens ab den Mittagsstunden gibt es neue Quellenwolken. Das betrifft besonders den Südwesten. Dann kann es in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg sowie dem Saarland neue Gewitter geben.


Kampf der Luftmassen
Aus Südeuropa strömt warme bis heiße Luftmassen Richtung Norden. Aus Nordwesteuropa hält allerdings kühler Luft dagegen.

Der Pfingstmontag bringt uns warme 24 bis 31 Grad. Doch das schöne Wetter hält nur kurz. Es beginnt im Westen rasch wieder zu brodeln und es gibt wieder Gewitter und Schauer. In diesem Stil geht es dann wohl auch nach Pfingsten weiter. Es könnte sogar zu einer markanten Abkühlung kommen. Ist das denn vielleicht die Schafskälte? Warten wir es ab und schauen uns um Pfingsten herum die weiteren Prognosen an.

Werbung