StoreWindows10

Steigen die Chancen auf weiße Weihnachten?

Nächste Woche wird es deutlich kälter und dann kann es sogar bis in tiege Lagen schneien. Steigen damit auch die Chancen auf ein weißes Weihnachtsfest oder kommt das Weihnachtstauwetter?

Dominik Jung Dominik Jung 05 Dez 2018 - 20:41 UTC
Weiße Weihnachten?
Gibt es dieses Jahr grüne oder weiße Weihnachten? Was sagen die aktuellen Trends?

Es sind noch 20 Tage bis Weihnachten, als fast 3 Wochen. Doch die Frage aller meteorologischen Fragen wird schon jetzt immer häufiger gestellt: Gibt es Schnee zum Weihnachtsfest und wenn ja wo und in welchen Höhenlagen? Kann man darauf gut 3 Wochen vor dem Fest überhaupt eine Antwort geben? Nein! Man kann lediglich erste Abschätzungen und Trends betrachten.

Zudem kann man sich der Statistik bedienen und die sieht in Sachen weiße Weihnachten in Deutschland alles andere als rosig aus. Nur an einem von zehn Weihnachten liegt in Deutschland Schnee und das auch im Flachland. Zum letzten Mal gab es im Jahr 2010 in ganz Deutschland weiße Weinachten. Davor kam das zuletzt im Jahr 1986 vor. Das wirklich mal überall in Deutschland zum Weihnachtsfest Schnee liegt ist wirklich eine sehr seltene Angelegenheit.

Wetterumstellung am kommendem Montag

Die nächsten Tage sehen zumindest nicht nach Winterwetter aus. Es ist nass und windig und zeitweise sehr warm. Bis zu 15 Grad sind möglich. Doch nach dem 2. Advent scheint sich die Wetterlage umzustellen. Aus nördlichen Richtungen strömt kältere Luft nach Deutschland und die bringt uns eine deutliche Abkühlung. Besonders in den höheren Lagen fällt ab kommendem Montag Schnee. Das dürfte die Wintersportgebiete freuen, denn bisher liegt in den deutschen Mittelgebirgen noch kein Schnee.

Schneehöhen am Mittwoch
Das Modell ECMWF sieht am nächsten Mittwoch in vielen Regionen Deutschlands eine zumindest dünne Schneedecke.

Am Montag ist es in den Niederungen nass-kalt. Die Tageshöchstwerte liegen in den Niederungen leicht über dem Gefrierpunkt. In Lagen ab 300 bis 400 m herrscht dann bereits leichter Dauerfrost. Stellenweise kann sich dort auch schon eine dünne Schneedecke bilden. Auch am Dienstag und Mittwoch gibt es weitere Niederschläge. Ab 200 m fallen diese durchweg als Schnee, darunter ist es auch mal Schneeregen oder Regen.

Hält das Winterwetter bis zum 24. Dezember durch?

Wie lange die winterliche Wetterlage anhält und wie sie sich genau entwickelt ist heute noch sehr unsicher. Es ist gut möglich, dass sich nach einigen kalten Tagen mit Schneefall rasch wieder die Milderung durchsetzt. Doch das kann man wahrscheinlich erst dann genauer abschätzen, wenn die Kälte erstmal bei uns angekommen ist. Und dann ist da auch noch das berühmte Weihnachtstauwetter. Es ist eine meteorologische Singularität.

In den vergangenen Jahren wurde immer wieder beobachtet, dass es unmittelbar vor den Feiertagen vom Atlantik wieder mild wird und es damit ein eher grünes Weihnachtsfest gibt. Ob das dieses auch so sein wird, kann man allerdings noch gar nicht abschätzen. Derzeit gehen die längsten Vorhersagen bis zum 21. Dezember. Und diese ändern sich dann auch noch alle 6 Stunden mit den neusten Berechnungen. Weiße oder grüne Weihnachten? Diese Frage werden wir wohl erst in 10 bis 14 Tagen beantworten können!

Werbung