Der Kälte entfliehen: Wo ist es sonnig und warm?

Nicht jeder mag das graue und kalte Schmuddelwetter. Da hilft nur noch ab in den Urlaub. Doch wo ist es derzeit angenehm sonnig und warm und welche Urlaubsziele sind innerhalb kürzester Zeit einfach und schnell zu erreichen?

Anneliese Lunkenheimer Anneliese Lunkenheimer 05 Jan 2019 - 12:00 UTC
Sonne tanken
In der grauen und kalten Jahreszeit sehnen sich die Menschen nach Sonne und Wärme.

Die Wetterlage geht vielen Menschen bereits auf die die Nerven. Der Dezember brachte viel zu wenig Sonnenschein. Ohne Sonnenschein sind wir meist schlapp und gar nicht gut drauf. Daher hört man nicht selten den Satz: Ich muss mal Sonne tanken. Auch in diesen Tagen macht sich die Sonne wieder sehr rar. Doch es gibt durchaus die Möglichkeit in einigen wenigen Stunden mitten im Sommer zu stehen.

Man muss dazu nicht unbedingt auf die Südhalbkugel reisen, denn dort ist ja gerade Sommer. Doch wer möchte für einen Kurzurlaub mal eben nach Australien, mal ganz abgesehen davon, dass es dort derzeit vielfach wärmer als 40 Grad ist. Das ist vielen von uns dann auch nicht mehr wirklich angenehm.

Sommerwetter findet man auf den Kanaren und in Ägypten

Reichlich Sonne und auch recht warmes Wetter findet man aktuell auf den Kanaren oder in Ägypten. Beide Urlaubsziele liegen ungefähr auf dem gleichen Breitengrad. Die Temperaturen liegen dort am Tag um 20 bis 24 Grad. Dabei ist es allerdings in Ägypten etwas wärmer als auf den Kanaren. Zudem ist die Sonnenscheingarantie in Ägypten ebenfalls etwas besser als auf den Kanaren. Die Wassertemperaturen liegen zwischen 22 und 24 Grad.

Wärme gesucht
Während weite Teile Mittel- und Osteuropas von frostigen Temperaturen heimgesucht werden, herrscht auf den Kanaren warmes Spätsommerwetter.

Auf den Kanaren kann man auch mal Pech haben und ein Tiefdruckgebiet setzt sich für ein paar Tage in der Region fest. Das ist in Ägypten eher eine absolute Ausnahme. Urlaubsorte wie Hurghada oder Marsa Alam haben seit Jahren keinen Niederschlag mehr gesehen. Was für die Einheimischen eher lästig ist, freut die Touristen.

Sicherheitslage im Auge behalten

Ein wichtiger Aspekt bei der Wahl seines Last-Minute-Ziels sollte auch die aktuelle Sicherheitslage in den jeweiligen Urlaubsländern sein. Hier hilft das auswärtige Amt weiter. Auf dessen Internetseiten findet man alles Wichtige um die aktuelle Sicherheitslage vor Ort. Gegebenenfalls findet man dort auch aktuelle Reisewarnungen.

Wer nur Sonne und nicht unbedingt Wärme tanken möchte, dem sei auch ein Wintersporturlaub ans Herz gelegt. Gerade in den Hochlagen der Alpen scheint oftmals die Sonne, während die Täler in dichtem Nebel oder Dunst liegen. Beim Apres-Ski kann man herrlich entspannen und sich in der Höhensonne bräunen lassen.

Werbung