daswetter.com

Medicane Apollo, wieder Alarmstufe Rot: Überschwemmungen und Stum!

Sizilien und Kalabrien werden vom Mittelmeerwirbelsturm Apollo heimgesucht, der zu Überschwemmungen und sehr heftigen Stürmen führt. Hier ist eine Auswahl von Videos, die die Auswirkungen des schlechten Wetters in der Gegend von Syracuse und Augusta zeigen.

Medicane Apollo, ein gewaltiger Mittelmeerwirbelsturm, über den seit Tagen gesprochen wird und der weltweit für Gesprächsstoff sorgt, bringt neues Unwetter über Sizilien und Kalabrien, wo heute, am 29. Oktober, die höchste Alarmstufe - Alarmstufe Rot - für Unwetter herrscht.

Zu den heftigen Regenfällen, die auf den durch die Regenfälle der letzten Tage bereits gesättigten Boden fielen, kamen heftige Seestürme mit Windgeschwindigkeiten von über 100 km/h hinzu. Am stärksten betroffen sind die Gebiete von Syracuse und Augusta. Unten: die Auswirkungen des starken Windes in Syracuse.

"In den letzten sechs Stunden - so teilte der Katastrophenschutz um 14 Uhr mit - sind mehr als 120 Millimeter Wasser über das Gebiet von Syrakus gefallen, mit Spitzenwerten von 150 mm in einigen Regenmessern". Die Unruhen haben die gesamte Provinz Aretusa betroffen, insbesondere aber die Gebiete von Syrakus, Priolo, Melilli, Floridia und Augusta.

Jetzt zieht das Unwetter in den Norden der Insel und nach Kalabrien. Aufgrund der anhaltend komplizierten Wetterlage hat der Katastrophenschutz in Absprache mit den betroffenen Regionen für morgen, den 30. Oktober, in einigen Gebieten Kalabriens und Siziliens die Alarmstufe Rot ausgerufen.

Die Warnung sieht weit verbreitete Regenfällen, auch in Form von Schauern oder Gewittern, im zentralen und südlichen Kalabrien und im östlichen Sizilien vor, insbesondere in den ionischen Sektoren. Die Phänomene werden von starken Regenschauern, häufiger elektrischer Aktivität und starken Windböen begleitet. In denselben Gebieten wird mit anhaltend starken bis stürmischen Winden aus den nördlichen Quadranten gerechnet, mit Böen in Orkanstärke und starken Seestürmen an den exponierten Küsten.

Aufgrund der erwarteten Phänomene wurde für gestern und heute für den zentralen ionischen Sektor Kalabriens und die östlichen Regionen Siziliens die Alarmstufe Rot ausgerufen. Alarmstufe Orange für die südlichen Sektoren Kalabriens und Siziliens und Alarmstufe Gelb für die übrigen Gebiete derselben Regionen.