daswetter.com

Medicane im Mittelmeer: Schwerer Sturm und Sintfluten!

Ein Medicane tobt im Mittelmeerraum. Wer ist besonders betroffen? Was ist ein Medicane? Wie geht's beim Wetter weiter? Mehr dazu im aktuellen Artikel.

Medicane
Ein Medicane mit viel Regen und schweren Sturmböen treibt im Mittelmeerraum sein Unwesen.

Rund um Sizilien und Süditalien toben seit Tagen schwere Unwetter. Diese bringen zum Teil sintflutartige Niederschläge und schweren Sturm. Nun hat sich das Tief sogar noch weiter verstärkt und ist zu einem sogenannten Medicane geworden. Medicane ist eine Wortschöpfung aus Mittelmeer und Hurrikan, sprich ein Tief im Mittelmeer welches hurrikanartige Strukturen aufweist. Genau das ist nun bei Sizilien entstanden und es bringt weitere Unwetter.

Dabei fielen in Sizilien schon Regenmassen vom Himmel. Rund um den Ätna waren es binnen nur vier Tagen sage und schreibe 650 Liter Regen pro Quadratmeter. Als Vergleich: Bei der Flutkatastrophe Mitte Juli in Deutschland fielen um die 200 Liter Regen pro Quadratmeter, also "nur" ein Drittel und das hatte schon fatale Folgen. Aber der Regen ist noch nicht durch. Da geht es munter weiter. Es fallen weitere 100 bis 200 Liter Regen, es folgen noch weitere schwere Überschwemmungen.

Turbulentes Wetter bis zum Sonntag

Der viele Regen nähert sich in der Summe langsam aber sicher der 1000-Liter-Grenze und das ist wirklich üppig. Dazu nimmt der Wind in den nächsten Stunden auch noch ordentlich zu. Stellenweise sind Böen um 100 km/h zu erwarten und das sind schwere Sturmböen. Dabei sind weitere Schäden zu erwarten. Mindestens bis zum Wochenende geht die gefährliche Wetterlage weiter. Eine Entspannung ist dann erst im Laufe des Sonntags möglich. Die Unwetter lassen nach, der Medicane zieht ab und wird immer schwächer.

Niederschlagssummen
Schwere Niederschläge rund um Sizilien und Süditalien. Aber auch auf der Iberischen Halbinsel wird es richtig nass.

Danach wird es wieder deutlich ruhiger und die Aufräumarbeiten können beginnen. Leider sind diese Unwetter im Herbst nichts Ungewöhnliches. Rund ums Mittelmeer kommt es immer wieder zu Unwettern mit schweren Überschwemmungen und leider immer wieder auch zu Opfern und Verletzten. Die Sachschäden gehen jeden Herbst in die Millionen. Während es rund ums Mittelmeer ordentlich gewittert, gibt es bei uns dagegen häufig besten Sonnenschein und goldenes Oktoberwetter.

Ungewöhnlich warme Luftmassen in Mitteleuropa

Während im Mittelmeerraum Unwetter unterwegs sind, ist es bei uns extrem warm. Die Temperaturen steigen immer wieder Richtung 20-Grad-Marke. Gestern wurden in Sachsen-Anhalt die 20 Grad knapp überschritten. Auch heute wird es wieder richtig warm. Die Wärme bleibt in Deutschland mindestens bis zum Sonntag erhalten. Da steigen die Höchstwerte sogar nochmal auf bis zu 21 Grad.

Der goldene Oktober gibt Vollgas. Aber: Morgen fällt erstmal im Westen Regen. Da ziehen Wolken auf. Dann kommt der schöne Sonntag. An Halloween strengt sich das Wetter nochmal richtig an. Bis zu 22 Grad werden am Rhein erreicht. Ab Allerheiligen wird es dann nasser und auch wechselhafter. Die Höchstwerte gehen zurück.