daswetter.com

Es regnet Saharaschlamm in Spanien, neuer Saharastaub in Italien!

Ein Unwetter verursachte gestern Abend einen außergewöhnlichen Schlammregen im Süden Spaniens, bei dem die Straßen braun gefärbt wurden. Hier sind die eindrucksvollsten Bilder.

In den letzten Tagen hat der Dunst im Süden der Halbinsel wieder für Schlagzeilen gesorgt. Ein Sturmtief im Norden Marokkos hat eine warme Luftmasse kanalisiert, die mit Staub aus der Sahara beladen ist. Obwohl unser Modell keine so hohen Konzentrationen voraussah, wurden in Andalusien, Ceuta, Melilla oder Gibraltar erneut "marsähnliche" Bilder gesichtet.

Aus Málaga gab es viele schockierende Bilder, da Regenfälle und hohe Staubkonzentrationen in der Schwebe zusammenfielen. Letzte Nacht hat es in der Gegend nicht geregnet, sondern es war eher wie Schlamm mit Regen, und die Straßen wurden zu einem gefährlichen Schlammbrei. Ein außergewöhnliches Ereignis, das von vielen Menschen festgehalten wurde, die erstaunt feststellten, wie sich alles braun färbte.

In den letzten Stunden mussten die Einwohner von Málaga auch auf die Schlammschicht achten, die sich während des "Schokoladenregens" auf den Straßen angesammelt hatte, da der Boden sehr rutschig geworden war. Auch auf der Straße, wo die Motorradfahrer sehr vorsichtig fahren mussten.

Abgesehen vom Schlamm war die Sicht, wie in solchen Situationen üblich, drastisch eingeschränkt, und das charakteristische Licht erinnerte an sepiafarbene Filter. Es wird jedoch damit gerechnet, dass sich die Lage in den nächsten Stunden normalisiert und das Unwetter nach Osten abzieht.

Im Laufe des Wochenendes wird der aufgewirbelte Staub nach Osten und in Richtung der Balearen ziehen. Die Niederschläge werden in der Region Murcia, in Katalonien und in der Autonomen Gemeinschaft Valencia erneut an Intensität zunehmen und könnten erneut örtlich stark und anhaltend sein (und mit etwas Schlamm einhergehen).