daswetter.com

Erstaunlich: Hinweise auf früheres Leben auf dem Mars gefunden!

Bei der laufenden Suche nach Gesteinsproben auf dem Roten Planeten gibt Perseverance spannende Einblicke in die Geschichte des Mars und mögliche Hinweise auf früheres Leben.

Perseverance
Die Perseverance erforscht seit 2021 den Jezero-Krater.

Der Perseverance Rover der NASA hat die bisher umfangreichsten Proben organischer Materie auf dem Mars gefunden, die Hinweise auf früheres Leben auf dem Planeten liefern könnten.

Die organische Substanz wurde in Gesteinskernproben aus dem Jezero-Krater auf dem Mars identifiziert, wo Perseverance seit über einem Jahr stationiert ist. Seit Juli 2022 sucht der Rover in einem alten Flussdelta, das sich vor etwa 3,5 Milliarden Jahren gebildet hat.

Dieses Delta befand sich einst am Zusammenfluss eines Marsflusses und eines Sees, in dem laut NASA-Wissenschaftlern möglicherweise Leben existiert haben könnte.

Welche Art von organischem Material hat Perseverance gefunden?

Perseverance hat vier Proben aus diesem Delta entnommen, wobei die aussagekräftigste von einer Struktur stammt, die als Wildcat Ridge bekannt ist. Diese drei Meter breite Struktur entstand, als ein verdunstender Salzsee einen Grat aus Schlamm und feinem Sand hinterließ.

Am 20. Juli wurde eine Probe von der Oberfläche des Wildcat Ridge entnommen, die mit dem Instrument Scanning Habitable Environments with Raman & Luminescence for Organics & Chemicals (SHERLOC) analysiert werden soll.

In der Probe identifizierte SHERLOC eine Klasse organischer Moleküle, die mit Sulfatmineralien korreliert und dafür bekannt ist, dass sie wichtige Informationen über die aquatische Umwelt, in der sie sich bilden, liefert.

Obwohl organische Moleküle durch chemische Prozesse hergestellt werden können, für die kein Leben erforderlich ist, sind einige von ihnen die chemischen Bausteine des Lebens. Ihre Entdeckung wird daher als potenzielle "Biosignatur" betrachtet - etwas, das ein Beweis für vergangenes Leben sein könnte.

Perseverance Route
Die Route von Perseverance vom Landeplatz zum aktuellen Standort (roter Stern), Stand September 2022. Credit: NASA/JPL-Caltech/University of Arizona/USGS/JHU-APL.

"Der Sand, der Schlamm und die Salze, aus denen die Wildcat Ridge-Probe heute besteht, lagerten sich in ferner Vergangenheit unter Bedingungen ab, unter denen Leben gedeihen konnte", so Ken Farley, Wissenschaftler des Perseverance-Projekts. "Die Tatsache, dass die organische Substanz in einem solchen Sedimentgestein gefunden wurde - das dafür bekannt ist, Fossilien von altem Leben auf der Erde zu bewahren - ist wichtig.

Perseverance hat inzwischen eine solche Vielfalt an Gesteinsproben gesammelt, dass das Rover-Team plant, einige davon in einem Cache am Fuße des Deltas zu deponieren, bevor der Rover seine Entdeckungsreise fortsetzt.

Die Proben werden nach der Rückkehr zur Erde weiter analysiert

Bevor konkrete Schlussfolgerungen über die Proben gezogen werden können, müssen sie zur Erde zurückgebracht werden, damit Wissenschaftler sie genauer untersuchen können. Dies wird im Rahmen der NASA-Kampagne "Mars Sample Return" geschehen.

Leider müssen sich diejenigen, die mehr über sie erfahren möchten, noch etwas gedulden, denn die Proben werden voraussichtlich nicht vor 2033 zur Erde zurückkehren. Wenn sie jedoch zurückkehren, könnten wir mehr über die biologische Geschichte des Mars erfahren als je zuvor.