Heftiger Kaltluftvorstoß im östlichen Mittelmeer!

Der Frühling legt in Deutschland noch eine Schippe drauf. Nächste Woche wird es ungewöhnlich warm. Zugleich rauscht über Osteuropa sehr kalte Winterluft bis in den östlichen Mittelmeerraum. Dort kann es am Sonntag schneien.

Johannes Habermehl Johannes Habermehl 21 Feb 2019 - 01:34 UTC
Schnee am Mittelmeer
Am Samstag und Sonntag kann es im östlichen Mittelmeerraum Schnee bis in tiefe Lagen geben.

Hoch Erika bringt in Deutschland weiterhin ruhiges Frühlingswetter. Lediglich im Norden ziehen heute Wolken mit etwas Regen vorüber. Spannend wird es jedoch im östlichen Mittelmeerraum. Dort stößt nämlich aus Osteuropa sehr kalte Luft vor und die hat es in sich. Selbst in Athen werden am Sonntag nur noch 3 oder 4 Grad gemessen. Zur gleichen Zeit werden im Rheinland bis zu 15 oder 16 Grad erwartet. Wie kommt das?

Während aus Südwesteuropa sehr warme Luft nach Deutschland strömt, zieht auf der anderen Seite über Osteuropa zeitgleich sehr kalte Luft bis in den Mittelmeerraum. Diese Kaltluft streift übrigens am Freitag und Samstag auch den Osten Deutschlands. Dort kann es vorübergehend auch nochmal richtig frostig werden - zumindest in den Nächten.

Schnee in Griechenland

In der Höhe ist dieser Kaltluftbatzen extrem kalt. In 1500 m herrscht Temperaturen bis zu minus 16 Grad. Daher kann es in mittleren und höheren Lagen rund ums östliche Mittelmeer am Samstag und Sonntag auch zeitweise schneien. Vielleicht schaffen es auch ein paar Flocken bis ganz runter ans Mittelmeer. Das ist aber noch nicht sicher.

Kampf der Luftmassen
Beeindruckend: Sehr warme Luft und sehr kalte Luft strömen in der Höhe aneinander vorbei.

Zugleich zieht von Spanien und Portugal sehr warme Höhenluft nach Deutschland. Diese Luft hat in ca. 1500 m Temperaturen von 8 bis 10 Grad über Null. Das bringt uns dann im Westen Deutschlands Spitzenwerte bis 15 oder 16 Grad. Nächste Woche kann sich dann aber die warme Luft in ganz Deutschland durchsetzen. Dann wird es auch im Osten deutlich wärmer.

Kommende Woche in Deutschland 20 Grad und mehr

Der Frühling setzt sich in der kommenden Woche mit sehr hohen Temperaturen in West- und Mitteleuropa durch. Dann sind auch in Deutschland wieder Höchstwerte bis 20 Grad möglich. Das ist für die Jahreszeit viel zu warm. Solche Temperaturen sind eigentlich erst Anfang April zu erwarten. Dazu gibt es von Sonntag bis Donnerstag viel Sonnenschein und es ist trocken. Am Donnerstag nächster Woche startet übrigens in den Karnevalshochburgen auch die Straßenfastnacht. Da könnte das Wetter besser kaum sein.

In diesem Jahr braucht da da wohl keine allzu dicken Kostüme. Ob der Frühling auch bis Rosenmontag durchhalten wird, ist heute aber noch nicht sicher. Da ändern sich derzeit die Wettervorhersagen derzeit ziemlich stark. Mal sieht es nach trockenem und mildem Wetter aus, mal nach einer eher nass-kalten Wetterlage. Wir halten Euch auf dem Laufenden!

Werbung