daswetter.com

Extreme Schwefeldioxidwolke über Deutschland! Ist das gefährlich?

Eine umfangreiche Schwefeldioxidwolke erreicht heute Deutschland. Sie wird mit den sehr warmen Winden direkt aus Südwesteuropa zu uns geweht. Ist das gefährlich? Woher kommt diese Wolke?

Schwefel
Auf der Kanareninsel La Palma wird durch den Vulkanausbruch täglich reichlich Schwefel in die Atmosphäre geblasen.

Seit über einem Monat ist nun der Vulkan auf La Palma aktiv. Er hat mittlerweile über 2000 Häuser zerstört. Die Insel ist in vielen Regionen kaum noch bewohnbar. Die Lava hat zudem das Meer erreicht. Dabei wurden giftige Gase freigesetzt. Das hat wiederum zu weiteren Evakuierungen geführt. Doch auch bei uns kommt ein Teil von diesen giftigen Gasen an. Der Vulkan schleudert täglich tausende Tonnen Schwefeldioxid in die Luft. Schon vor einigen Wochen hatte sich eine erste Schwefelwolke gebildet und die war nach Deutschland gezogen. Aktuell ist das nun wieder der Fall. Die Konzentration an Schwefeldioxid ist aber dieses Mal deutlich höher als bei den vergangenen Malen.

Die Wolken entsteht über dem Vulkan auf La Palma. Er pustet nicht nur Asche in die Luft, sondern viele Gase und eines davon ist eben Schwefeldioxid. Das wird mit viel Druck bis weit in die hohe Atmosphäre befördert. Von dort aus wird es mit verschiedenen Luftströmungen weiter transportiert. Im Vorfeld zum Sturmtief Ignatz ist der Wind nun auf Südwest gesprungen. Damit landen wir genau in der Zugbahn der Schwefelwolke. Sie zielt genau auf Mitteleuropa und wird uns damit auch in Deutschland mit einer recht starken Konzentration erreichen.

Gefahr für uns Menschen?

Schwefeldioxid ist ein sehr giftiges Gas. Das gilt zumindest dann, wenn man ihm zu nahe kommt. Daher wurden auch rund um den Vulkan viele Menschen evakuiert. Uns erreicht die Wolke allerdings in einer Höhe von rund 5000 m. Damit besteht für uns überhaupt keine Gefahr. Die Konzentration ist nur in großen Höhen über unseren Köpfen zu finden. Durch Schauer oder Gewitter kann allerdings ein Teil davon nach unten auf den Erdboden gelangen. Aber selbst dann ist es für uns nicht gefährlich. Es ist im Regen gebunden. Das nennt man dann auch sauren Regen. Das gab es alles schon in viel größerem Umfang in den 70er und 80er Jahren und wir haben es damals schon alle schadlos überstanden.

Schwefelwolke über Deutschland
Heute Morgen gegen 8 Uhr hat die Schwefelkonzentration über Deutschland sehr hohe Werte erreicht. Ist das gefährlich?

Lediglich Bäume finden diesen sauren Regen nicht so toll. Er kann Schäden anrichten. Doch die Konzentration ist so gering, dass da kaum ein größeres Ausmaß zu befürchten ist. Doch wie lange bleibt uns der Schwefel erhalten?

Schwefelwolke zieht rasch wieder ab

Das passiert recht schnell, und zwar auf der Rückseite von Orkantief Ignatz. Dann dreht der Wind auf Nordwest und die Schwefelwolke wird schnell wieder aus Deutschland vertrieben. Morgen Abend ist der ganze Spuck schon fast wieder vorbei. Die Wolke wird dann nach Südosteuropa geschoben und hat auf uns keinen Einfluss mehr.